minimal

minimal

Mein Sohn sagt zu mir: „Na – wie geht es, wie fühlst du dich?“

Meine Antwort: „Es ist so wie immer, keine besonderen Höhepunkte. Ich beschränke mich auf die grundlegenden Tätigkeiten, Essen, Trinken, Schlafen, eventuell ein wenig Kochen. Um die Zeit totzuschlagen, sehe ich im Fernsehen die Nachrichten, schreibe ein wenig im Internet, gehe ich in den Garten ein wenig herumschnipseln.

Natürlich mache ich mir auch große Sorgen über die Wirtschaft und den Wohlstand, die Zukunft Europas. Was immer sich in meinem Umfeld ändert, ich erwarte nichts Erfreuliches.“

Er meint: „Was machst du dir solche Sorgen. Du hast dein Leben schon so weit zurückgenommen – minimalisiert – auch wenn sie Lebensmittelkarten einführen, würde sich an deinem Leben nicht viel ändern. Also – etwas mehr Gelassenheit würde ich dir nahelegen!“

minimal

Der Bundesstaat Europa im Traume

Ein Traum

Ich hatte einen Traum und erfuhr, dass die Europäische Union soeben als Bundesstaat neu begründet worden ist.

Erste Handlung war die Einsetzung der Europäischen Regierung. Darauf beschloss das EU-Parlament das Bundes-Finanzgesetz. Sie nahmen einen guten mitteleuropäischen Schnitt und vergaßen auch die Vermögenssteuer nicht.

Dann wachte ich auf. Schade – ich hätte nur zu gerne gewusst, ob sie das viele Geld den Bundesstaaten zukommen ließen, damit diese es nach eigenem Ermessen ausgeben. Oder ob sie das Geld gleich nach Brüssel geholt haben, um den Ländern auch noch die Pflicht des Geldausgebens abzunehmen. 😉

Ich hatte dabei kein gutes Gefühl, deshalb gebe ich die Empfehlung:

Besuchen Sie Europa – solange es noch steht!

Der Bundesstaat Europa im Traume