der Orient

Ishtar Tor 1

Ishtar Tor aus Babylon

Derzeit lese ich Karl May – Bei den Trümmern von Babylon – eine gute Gelegenheit, die Informationen ein wenig aufzufrischen (Google 😉 )

Babylon ist eine Ruinenstadt, 90 Kilometer südlich von Bagdad, am Euphrat gelegen. Sie war Hauptstadt von Babylonien, beeindruckend gebaut, aber lang nicht so groß, wie von den Griechen beschrieben.

Ninive ist ein Ruinenfeld nördlich von Mosul am Tigris und war einst Hauptstadt von Assyrien. Das liegt mitten im Kurden-Gebiet. Somit könnte man die Kurden als Nachfolger der Assyrer bezeichnen. (In der Geschichtsschreibung sehen sie die Assyrer vollständig ausgerottet).

Beide Reiche haben gegeneinander Krieg geführt. So wechselte die Herrschaft über den Irak (ehemals Mesopotamien) ab.

Im Gebiet von Palästina lebten die Israeliten im Nordreich, mit der Hauptstadt Samaria. Die Israeliten wurden von den Assyrern im Jahre 722 BC besiegt, die Bewohner zum Teil in die Sklaverei verschleppt.

Im Südreich lebten die Juden, die später 598 BC von den Babyloniern besiegt wurden. Ein Teil des Volkes wurde nach Babylon in die Gefangenschaft geführt.

Sowohl die Iraker, die Kurden, die Syrer und die Israelis haben eine ähnliche genetische Abstammung. Somit ist naheliegend, dass diese Völker aus dem dortigen Genpool hervorgegangen sind, deren Vorfahren lebten schon viele tausend Jahre in dem Gebiet.

Bezüglich der Götter gibt es auch eine gewisse Übereinstimmung.
Völker, die vor den Israeliten in Kanaan (Palästina) lebten, verehrten Baal und Astarte. Auch die Israeliten konnten trotz der 10 Gebote nach Moses diese Lehre nicht vollständig abschütteln.

In Ninive wurde die Göttin Ishtar verehrt, eine andere Bezeichnung für die Astarte. Es wird sogar eine Verbindung zur Göttin Aphrodite der Griechen noch angemerkt.

der Orient

der Plan B

der Plan B

Das ist ein Handbuch von Andreas Popp und seinen Mitstreitern zur Bewältigung der Krise und Neu-Ordnung der Welt nachher.

Es ist auf 2 DVD käuflich zu erwerben und kostet 25 Euro.

Es gibt auch eine Kurz-Version – Plan B für Einsteiger
das ist ein you tube Video und dauert 15 Minuten.

http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b-fuer-einsteiger

Der Start von Plan B erfolgt mit dem Reset – wobei die Staaten die Staatsanleihen nicht mehr zurückzahlen und auch keine Zinsen mehr dafür zahlen.

Die Währungen, wie Euro, Dollars, Franken,… sollen abgeschafft werden, dadurch würden natürlich auch alle Guthaben in diesen Währungen verfallen (?)

Der Plan B besteht aus 4 Komponenten:

1) Fließendes Geld. Ein Teil daraus soll für die Staatsausgaben abgezweigt werden. Das würde der heutigen Mehrwertsteuer entsprechen (?) Wer näheres darüber erfahren möchte, sollte sich die Vollversion von Plan B besorgen (dauert 6 Stunden).

2) Soziales Bodenrecht. Derzeit zahlen die Grundbesitzer die Grundsteuer (wenig) und sind sonst frei in der Nutzung der Immobilien. Anscheinend möchte Andreas Popp den Landbesitzern eine weitere soziale Verpflichtung auferlegen.

3) BGE – Bedingungsloses Grundeinkommen. Dieses sollte nach A.P. so hoch sein, dass die Personen anständig davon leben können, stressfrei entscheiden können, ob sie arbeiten wollen oder nicht.

4) Pressefreiheit. Das ist meiner Meinung nach ohnehin verwirklicht. A.P. will damit sagen, dass die Zeitungen nur das schreiben dürfen, was dem Eigentümer genehm ist; Somit seien die Artikel in den Zeitungen Falschinformationen.

A.P. behauptet auch, die Wohnungskosten würden drastisch sinken (sich halbieren ?). Anscheinend zahlen die Mieter nichts mehr für Zinsen und Kapital-Rückzahlung.

Als Abschluss möchte ich dazu sagen: Das ist eine Art Utopischer Sozialismus (wobei jene Version von Marx/Lenin schon gescheitert ist).

der Plan B

Fiebersümpfe

Anopheles 1

Fiebersümpfe

Karl May beschreibt in seinen Romanen immer wieder die Fiebersümpfe, aus denen giftige Ausdünstungen hochsteigen, die beim Menschen zu den heftigen Fieber Krankheiten führen. Etwa im Sudan oder auf Ceylon und den Andamanen,….

Er hat seine Bücher etwa von 1880 bis 1900 geschrieben. Also war ihm die Übertragung noch nicht bekannt, obwohl der Malaria Erreger Plasmodium bereits 1880 entdeckt worden ist.

Der Infektionsweg erfolgt üblicherweise, indem eine Anopheles Stechmücke einen malariakranken Menschen sticht. In der Mücke kommt es zur Paarung dieses tierischen Erregers – Plasmodium – zur Vermehrung.

Sticht eine infizierte Anopheles Mücke wieder einen Menschen, wird dieser mit Malaria angesteckt.

Die beste Methode gegen Malaria Infektion ist die Vermeidung von Mückenstichen. In diesen Ländern schläft man üblicherweise mit einem Moskitonetz. Tagsüber reibt man sich mit einem Insektenschutz ein.

Nun – Karl May war sehr gut gegen diese Krankheit geschützt. Er reiste fast immer mit dem Finger auf der Landkarte.

Anmerkung: In der Nähe von Linz – Steyregger Au – wurden schon solche Anopheles Mücken gefunden, die Temperaturen wären im Sommer auch hoch genug (über 15 °C ist erforderlich), aber es sind bei uns keine malariakranken Menschen als Infektionsquelle vorhanden.

Anmerkung 2: weltweit sterben jährlich 1 bis 2 Millionen Menschen an Malaria; das ist somit eine der schwersten Infektionskrankheiten.

Fiebersümpfe