die Jungfrau Dina und die Unbeschnittenen

sarah 2

Im 1. Buch Mose – Genesis – ist die Geschichte vom Jakob und seinen 4 Frauen phantasievoll beschrieben – samt so mancher Gefühlsregung.

Jakob hatte 12 Söhne mit seinen 4 Frauen, meist werden die Töchter nicht angeführt. In diesem Falle hat die Lea als letztes Kind noch die Tochter Dina geboren.

Das war notwendig, um daraus noch eine weitere Geschichte zu konstruieren.

Als die ganze Sippschaft, Jakob, seine Söhne und die Dina, die Frauen, Knechte und Dirnen mit dem ganzen Vieh in Kanaan ankamen, lagerten sie vor Sichem. Die Dina ging fort, um mit den Töchtern der Hiwiter zu schwatzen. Dabei ergriff sie ein Hiwiter-Sohn und schlief mit ihr.

Sein Vater wollte das Unglück abwenden, ging zu Jakob, um dessen Tochter als Braut für seinen Sohn, auch gegen einen hohen Brautpreis zu erbitten. Das wurde abgelehnt, weil die Töchter der Hebräer niemals mit einem Unbeschnittenen verkehren.

So ließen sich die Hiwiter Männer beschneiden, damit sie auch die Hebräer Töchter heiraten konnten. Als sie im Wundfieber lagen, geschwächt waren, kamen die Söhne Jakobs und erschlugen die Hiwiter, raubten die Frauen, das Vieh und den sonstigen Besitz.

Das bedeutet:
Wenn ein Unbeschnittener eine Israelitin ergreift und mit ihr verkehrt, wird er und seine Sippe ausgerottet.

Das gilt auch als Verbot der Mischehe.

die Jungfrau Dina und die Unbeschnittenen

Wohlfühl-Faktoren

Die Europäer unterscheiden sich untereinander stark in der Erbanlage (gemischte Abstammung). Das wirkt sich dahingehend aus, dass manche Menschen fast alle Lebensmittel und Verhaltensweisen vertragen, andere Personen wiederum sind sehr empfindlich.

Trotzdem kann man einige Faktoren zusammenfassen, die zum Wohlfühlen beitragen können.

1) Mäßigkeit beim Essen:

Der Mensch sollte nur so viel energiereiche Nahrung zu sich nehmen, wie er durch Bewegung/Körperarbeit wieder verbrennt. Bei Überernährung entsteht leicht Diabetes Typ 2, weil der Zucker nicht mehr in den Muskeln und in der Leber gespeichert werden kann, diese Speicher sind schon voll.

Daher nur 2 Hauptmahlzeiten pro Tag zu sich nehmen, auch mit gezuckerten Getränken sparen.

Nur wenig Alkohol trinken, eine Flasche Wein oder 4 Bier haben so viel Energie wie eine Hauptmahlzeit. Der Überschuss wird von der Leber in Fett umgewandelt, so entsteht die Fettleber und der Bierbauch der Männer.

2) Ausreichend Bewegung:

Für jüngere Personen empfiehlt sich täglich eine Stunde Sport, für ältere Leute eine Stunde Gehen. Das bringt die Flüssigkeits-Kreisläufe in Bewegung (die werden durchgespült). Über den Schweiß wird Stoffwechsel-Müll ausgeschieden.

3) Körperpflege:

Durch ein tägliches Vollbad, werden Schlackenstoffe aus Haut und Bindegewebe ausgelaugt, das ist ähnlich, wie bei einem Thermalbad. Das Ergebnis sieht man an den Fingerkuppen (werden runzelig). Besonders wichtig für ältere Leute, die keinen Sport mehr betreiben können.

4) Mundpflege:

Zähneputzen, auch die tägliche Ölspülung ist empfehlenswert, habe ich schon beschrieben,
http://decordoba.blog.de/2012/12/14/oelspuelung-15318655/

5) Nahrungsergänzungsmittel:

Vitaminpräparate aus Apotheke oder Supermarkt sind empfehlenswert. Nicht überdosieren – weniger ist mehr!
Kalzium und Magnesium im passenden Verhältnis, gut für die Muskeln und den Tonus der Blutgefäße.
Melissengeist mit Kräuter-Destillaten (Klosterfrau),
Schokolade mit hohem Kakao-Anteil, max. 20 gramm täglich,

Anmerkung 1:
Auch manche Medikamente greifen in den Tonus der Blutgefäße ein, Aspirin, Ibuprofen, Voltaren,…

Das ist alles gut zu dosieren, damit die Blutgefäße nicht überdehnt werden, was zu Kopf- und Muskelschmerzen führen kann. Andererseits ist eine gute Durchblutung angenehm, erzeugt ein Wärmegefühl und entspannt.

Anmerkung 2:
Ein guter Teil der Nahrung sollte aus Gemüse bestehen, da sind manche Mineralstoffe schon drinnen, auch Früchte enthalten viel Kalium, Nüsse enthalten Magnesium. Das hilft den Stoffwechsel-Müll aus Muskeln und Bindegewebe abzutransportieren.

Die Einnahme von Basenpulver aus der Apotheke ist nicht empfehlenswert, wird leicht überdosiert. Da dreht der pH-Wert von manchen Körperflüssigkeiten von leicht sauer auf neutral, was den Schutz vor manchen Infektionen vermindert (Uro-/Genital Organe).

Ich würde mich freuen, wenn jemand noch Ergänzungen oder Hinweise in einem Kommentar hinterlässt.

Wohlfühl-Faktoren

Standard & Poor’s hat Griechenland kräftig hochgestuft

GR wurde vom Ramsch Niveau SD auf B- hochgestuft. Das ist völlig unberechtigt. An der Situation GR hat sich nichts geändert.

Als Argument wurde angegeben, die Euro Staaten hätten mit dem Schuldenrückkauf ein starkes Zeichen gesetzt, GR in der Euro Zone halten zu wollen.

Sie haben gezeigt, sie würde lieber Schulden um bis zu 40 % vom Nennwert zurückkaufen, als diese später bei Fälligkeit um 100 % vom Nennwert einzulösen.

Andererseits hat Griechenland 5 Jahre hintereinander eine Rezession. Daran wird sich nichts ändern, es fehlt das Kapital.
Die inländischen und ausländischen Investoren haben alles verfügbare Kapital aus GR abgezogen, sie haben damit das Ausscheiden GR aus dem Euro und den Staatsbankrott vorweg genommen. Aus diesem Grund leiden die noch bestehenden Betriebe an einer Kredit-Klemme.

Die Gewerkschaften zeigen keine Bereitschaft, die Sparpakete mitzutragen. Radikale Parteien wollen den Schuldendienst einstellen. Die Abstimmungen im Parlament haben vergangenes Jahr nur noch eine knappe Zustimmung gefunden. Sollten diese Kräfte die Oberhand gewinnen, wird Griechenland trotz aller derzeitigen Erfolge aus dem Euro ausscheiden und in den Staatsbankrott gehen.

Wer zahlt dann das Defizit im Staatshaushalt von derzeit ~10 Milliarden Euro pro Jahr? Auf den Finanzmärkten werden sie dafür kein Geld bekommen.

Standard & Poor’s hat Griechenland kräftig hochgestuft

die Höllenqualen 2

after-death 1

Man liest immer wieder in den blogs über die Liebe, damit meine ich nicht Berichte über den Sex, sondern was die frommen Leute darunter verstehen.

Es wird darauf hingewiesen, die gläubigen Christen erwarten ein glückliches Fortbestehen im Jenseits, das ist der Himmel. Sie sehnen sich, jene Leute dort zu treffen, die ihnen lieb geworden und in das Himmelreich vorausgegangen sind.

Somit haben (fast) alle Christen einen Grund, sich auf das Sterben zu freuen, das ist die Krönung eines erfüllten Lebens. Sie haben noch ein Ziel im Alter – im Gegensatz zu den Gottlosen.

Nun hat die Sache aber einen Haken. In den Himmel geht nur ein, wer ohne jede Sünde ist, also (fast) niemand. Wir sind alle irgendwie Sünder – mehr oder weniger. Die katholische Kirche hat zu diesem Behufe das Fegefeuer erfunden. Das ist die Läuterungsanstalt, bis alle Sünden abgebüßt sind.

Dort brennt auch das Höllenfeuer, und die armen Seelen werden dort je nach ihrer Schuld gequält. Man kann es nicht genau beschreiben, weil von dort niemand zurückgekehrt ist.

Bei schweren Sünden droht überhaupt die Hölle. Das ist ein Ort ohne Wiederkehr – ich meine ohne Ausweg in den Himmel.

Was ist nun eine schwere Sünde? Dazu zählen schon die gewöhnlichen Sexualdelikte, was die unverheirateten Leute immer wieder tun, und auch manche Verheiratete, wenn sie fremdgehen. Das ist Unzucht oder Hurerei, wie im AT beschrieben.

Eigentlich besteht da gar kein Unterschied mehr zu Vergewaltigung, Missbrauch,…. Als Schulkinder bekamen wir das schon eindringlich erklärt, demnach war nur ganz selten jemand in der „Heiligmachenden Gnade“. Oder anders gesehen waren alle Menschen Kandidaten für das Fegefeuer und die Hölle.

Ich bin schon ein alter Mann, in jungen Jahren war ich 2 Jahre nur Standesamtlich verheiratet, nicht kirchlich. Als ich mich zur kirchlichen Trauung angemeldet habe, zeterte der katholische Pfarrer über meine zutiefst verwerfliche Tat. Demnach war das viel schlimmer, als wenn jemand wöchentlich den Sexpartner wechselt.

Da erkannte ich, dass es diesen Typen nur um die Einhaltung von irgendwelchen kirchlichen Gesetzen und keineswegs um eine hohe Moral geht.

Aus diesem Anlass habe ich mich von der Kirche abgewendet und seit 35 Jahren stehe ich diesen Kuttenträgern sehr kritisch gegenüber.

Themenwechsel:
Im Buddhismus haben sie eigentlich gar keine Hölle, so dachte ich zumindest. Die haben aber bei den Katholiken eine Anleihe gemacht, um die Gläubigen von den Sünden abzuhalten.

Das DMC – ist eine Buddhistische Richtung in Thailand (so wie bei uns ein Orden) – stellt Videos her, bei denen gezeigt wird, wie die verstorbenen Sünder gequält werden. Ich würde euch das gerne zeigen, das ist aber nur auf ihrem Fernsehkanal zu sehen.

http://xn--m3cif1apm3a5c5h6ab0d.dmc.tv/

ich hoffe ihr könnt das Video sehen, ansonsten: http://www.dmc.tv/

die Höllenqualen 2

Weihnachten

Nachdem ich den letzten Eintrag wenig romantisch (oder andächtig) über die Geburt Jesu geschrieben habe, bzw. was ich mir dazu denke, schildere ich diesmal die Bedeutung von Weihnachten.

Abgeleitet von der Geburt Jesu feiern wir Christen das Weihnachtsfest, wobei wir das Evangelium nach Lukas und Matthäus als Grundlage sehen.

Millionen von Kindern in den Christlich orientierten Ländern freuen sich auf das Fest, ebenso die Erwachsenen. Feste feiern ist wichtig in dieser rational geprägten Welt. Die Geschenke dienen dazu, dass die Leute/Kinder in freudiger Erwartung schon vorher auf das Fest eingestimmt werden.

Wir haben dazu den Weihnachtsbaum mit den brennenden Kerzen. Das sind Symbole des Lebens. Möglicherweise geht das auch auf ein keltisches Fest zur Wintersonnenwende zurück.

In Japan – ein gar nicht christliches Land – ist es üblich, dass Liebespaare einander beschenken, das wird als romantisch empfunden. Umso mehr schmerzt es, wenn jemand seinen Geliebten verloren hat, und zu diesem Fest kein Geschenk bekommt.

Sogar in Thailand stellen sie in Großkaufhäusern Plastikweihnachtsbäume auf – dient der Verkaufsförderung – es wird dort nicht gefeiert.

Weihnachten

die Ölspülung

Oliven 1

Im Internet las ich folgende Empfehlung: Ein Esslöffel hochwertiges Speiseöl (kaltgepresstes Olivenöl oder andere,…) wird in der Früh in den Mund eingebracht und 5 Minuten zwischen den Zähnen gespült, nicht in den Rachen zurück laufen lassen, nicht schlucken. Dann ausspucken!

Das soll im Einklang mit der Indischen Gesundheitslehre die Gesundheit fördern. Es wird da behauptet, auf den Zähnen befinden sich schädliche Stoffe, welche durch diese Ölspülung abgelöst und aus dem Körper entfernt werden.

Ich habe das schon ausprobiert, und es ist zumindest nicht unangenehm.

Die Wirkungsweise würde ich aber anders interpretieren.

Möglicherweise wird dadurch die Bakterienflora im Mund günstig beeinflusst.

Wahrscheinlich wird dabei viel Speichel abgesondert, was auch die Speicheldrüsen gut durchspült, und einer eventuellen Ablagerung von Feststoffen in diesen Drüsen vorbeugt.

Es ist auch nicht zu vermeiden, dass doch geringe Mengen von dem Öl, das im Mund verbleibt, in die Verdauung gelangt. Das wird zumindest nicht schaden, der Salat wird ja auch mit etwas Öl angerichtet.

Was denkt ihr dazu? Wenn das jemand ausprobiert, würde ich mich freuen, eine kurze Mitteilung hier zu erfahren.

die Ölspülung

Spekulations Verluste

Es begann mit der Lehman Pleite 2008, als die USA entschieden haben, diese Investment Bank nicht zu retten.

Meine Einschätzung dieses Vorfalles ist ambivalent. Einerseits hat es mindestens das 10-fache gekostet *), die Banken und Versicherungen weltweit zu retten, damit nicht das Kartenhaus der Weltwirtschaft und des Welt-Währungssystems einstürzt. Andererseits war es ein heilsamer Schuss vor den Bug der Spekulanten, und es hat viele Missstände auf der ganzen Welt aufgedeckt.

*der Gesamtschaden betrug weltweit mehr als 15 Billionen Dollar

Bekanntlich sind auch die großen isländischen Banken pleite gegangen. Diese konnten nicht gerettet werden, weil diese Banken im Vergleich zum BIP von Island viel zu groß waren. Vorher haben es sich die Isländer im Windschatten dieser Banken gut gehen lassen. Sie waren reich mit dem Geld der internationalen Anleger, welche ihre Guthaben nachher abschreiben konnten.

Bei genau diesem Vorfall hat auch das Bundesland Salzburg mehr als 3 Millionen Euro verloren, welche eine leitende Beamtin der Finanzabteilung in isländischen Bankanleihen „ertragreich“ geparkt hatte.

Ein redlicher Mensch mit Charakter wäre in ihrem Falle zu ihrem vorgesetzten Politiker oder zum Landeshauptmann(frau) gegangen und hätte die Malaise gebeichtet. Sie hätte gesagt: „Tut mir leid, ich habe 3 Millionen Steuergeld in Island angelegt, und dies Geld ist verloren!“

Das hat die gute Frau nicht getan! Sie hat krampfhaft versucht, durch weitere Spekulationen, den Schaden wieder gutzumachen, geriet immer weiter in diesen Spekulationssumpf, wodurch bis heute ein Schaden von etwa 340 Millionen Euro für das Bundesland Salzburg entstanden ist. Jetzt ist diese Beamtin fristlos entlassen. Auf sie wartet eine Anklage wegen Korruption/Veruntreuung,….

Anmerkung: Bereits 2008 hatte eine Bank an die Landesregierung (bzw. Leiter der Finanzabteilung?) gemeldet, dass das Bundesland bereits mit 30 Millionen Euro im Minus bei ihrem Bankinstitut sei. Die Verantwortlichen müssen mindestens auf einem Auge blind gewesen sein. Auch der Bundesrechnungshof hatte das Bundesland Salzburg überprüft und keinen Verstoß gefunden. Offensichtlich hatten sie manipulierte Zahlen vorgesetzt bekommen und das nicht gemerkt.

http://www.orf.at/stories/2155760/2155626/

Spekulations Verluste