Methamphetamin

yaba 1

μεθαμφεταμίνη = Siza

Methamphetamin ist eine synthetische Droge mit realtiv einfacher chemischer Struktur. Sie ist auch relativ einfach herzustellen.

Handelsnamen:
Crystal Meth – unter diesem Namen wird es vor allem in Tschechien für den deutschsprachigen Markt hergestellt. Dort befinden sich viele Drogenlabors. In den USA ist es auch sehr verbreitet.
Yaba – unter diesem Namen wird es in Thailand gehandelt und konsumiert, als Tabletten eingenommen. Diese werden in großen Mengen aus Burma eingeführt. Als Siza wird es in Griechenland gehandelt und als billige Droge geschätzt.

 

Wirkung:
Diese Droge hält lange wach, steigert die Leistung, das Selbstvertrauen und die Konzentration, sowie das Bedürfnis nach Sex.
Es löst ein Glücksgefühl aus. Das kommt von der Ausschüttung von Noradrenalin und Dopamin im Körper.
Es macht rasch süchtig und psychisch abhängig. Die Wirkung lässt bei wiederholter Einnahme nach, und das erfordert eine höhere Dosis.
Nach einigen Jahren des Konsums von Methamphetamin ist der körperliche Verfall erkennbar. Die Leute haben Zähne mit Karies, Hautkrankheiten und sehen sehr alt aus.

Geschichte:
Methamphetamin wurde bereits 1893 von einem japanischen Chemiker synthetisiert.
In Deutschland wurde es ab 1938 unter dem Namen Pervitin hergestellt. Zu Beginn des WK2 wurde es von den deutschen Soldaten in großen Mengen eingenommen, weil es die Angst und die Müdigkeit vertreibt. Die Ärzte haben bald erkannt, dass es ein Suchtmittel ist, und haben von der Dauereinnahme abgeraten. Es wurde auch als Panzerschokolade bezeichnet. Der Hitler soll auch danach süchtig gewesen sein.
1988 wurde Pervitin vom Markt genommen. Jetzt ist der Besitz und der Handel von Methamphetamin verboten.

Herstellung:
Es gibt mehrere Synthesen, eine davon aus Phenylaceton und Methylamin, heute seltener, weil einer der Rohstoffe nicht mehr so leicht zu bekommen ist.
Synthese aus Ephedrin ist heute weit verbreitet, weil dieser Naturstoff in den Oststaaten auf dem Schwarzmarkt gehandelt wird.

Anwendung:
Crystal Meth wird überwiegend geschnupft, teilweise geraucht, in Wasser gelöst intravenös injiziert. Hier liegt es als Hydrochlorid des Methamphetamin vor und ist ein Feststoff.

Es wird auch deswegen so viel verwendet, weil es eher billig ist. Mancherorts wird eine Portion (für eine Anwendung) um 2 Euro gehandelt. Deswegen hat es teure Dogen wie Heroin, und Kokain teilweise verdrängt.

http://science.orf.at/stories/1753799/

Advertisements
Methamphetamin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s