die Strategie von Putin in Syrien

Eigentlich ist die Strategie von Putin undurchschaubar.

Vor wenigen Wochen hatten die Russen 28 Kampfflugzeuge auf der Landebahn von Latakia aufgestellt. Da war es schon klar, dass sie damit in den Krieg eingreifen werden.

Falls sie den IS mit Bodentruppen angreifen wollen, müssen sie durch ein Gebiet im Nordwesten von Syrien durch, welches von der FSA und von anderen Rebellengruppen (Al Nusra) besetzt ist.

Mittlerweile haben die russischen Luftangriffe auf das oben erwähnte Gebiet begonnen. Es wurden nur vereinzelt IS-Stellungen angegriffen.

Nach den Luftangriffen haben die Assad-Truppen, Iranische Milizionäre und Hisbollah-Kämpfer einen Vorstoß in die nördlichen Provinzen gewagt. Wahrscheinlich wollen sie die Straßenverbindungen in die nördlichen Städte unter eigene Kontrolle bringen Es ist schwer vorstellbar, dass einige tausend Mann Bodentruppen die gesamten Rebellen in diesem Gebiet besiegen oder vertreiben können.

Es wurde schon in den Raum gestellt, dass die FSA-Rebellen und andere sich mit dem IS sowie der Al Nusra verbündet haben. Daher sei ein Angriff auf diese Rebellen gerechtfertigt und notwendig.

Die gesamten Vorgänge in Syrien, werden viele weitere Todesopfer und Verletzte fordern. Weitere Leute werden in die Türkei fliehen (und weiter nach Europa).

Ein Angriff gegen den IS ist nicht in Sicht. Im Gegenteil – der IS ist gestärkt – indem die vom Westen unterstützen Rebellen bekämpft und geschwächt werden. Die Kurden werden von den türkischen Kampfflugzeugen angegriffen. Insgesamt gewinnt der IS Handlungsfreiheit zurück, den er auch nutzen wird.

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/assads-und-putins-truppen-gehen-zum-angriff-in-der-westsyrischen-provinz-hama-ueber-isis-spielt-dabei-48352681-42930990/6,w=559,c=0.bild.gif

Ergänzung am 09.10.2015 um 15:00:

Mittlerweile ist der IS näher an Aleppo herangerückt und befindet sich nur mehr wenige Kilometer entfernt von einem Industriegebiet nördlich von der Stadt. Es gab Kämpfe um einen Flughafen (dabei ist ein iranischer General ums Leben gekommen) (wahrscheinlich handelt es sich dabei um Rasin El Aboud – 35 Kilometer östlich von Aleppo). Der Flughafen ist auf google maps unter dem vorhin erwähnten Namen zu finden. Es stehen dort noch eine Anzahl Flugzeuge herum. Der Flughafen von IS-Terroristen eingeschlossen.

http://orf.at/stories/2303449/2303450/

Ergänzung am 11.10.2015 um 14:00:

Gestern haben die Assad Truppen 2 Ortschaften nördlich von Hama eingenommen. Sie rücken damit näher an die Stadt Khan Scheikun (Shaykhun) heran, die von Al Nusra Kämpfern gehalten wird. Dadurch ist die Autobahn von Hama nach Aleppo gesperrt.

http://orf.at/stories/2303678/

Advertisements
die Strategie von Putin in Syrien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s