die Mittelmeer-Diät

In den Linzer Krankenhäusern waren anlässlich des Weltdiabetestages einige Informationsveranstaltungen bezüglich dieser Krankheit.

Da wurde über die dramatische Zunahme von Diabetes Typ 2 berichtet, und die möglichen Folgen wurden drastisch vor Augen geführt. Das geht bis zur Erblindung, Nieren-Schädigung und Absterben von Gliedmaßen bis zur Amputation.

Als Ursache wurden die falschen Lebensgewohnheiten der Österreicher angeprangert. Damit ist neben dem Bewegungsmangel die üppige Ernährung gemeint. Ein Arzt sagte, die Österreicher würden sich gerne vom „Schweinsbratl“ ernähren, und er empfehle die Mittelmeerdiät zur Vermeidung der Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Übergewicht und Arteriosklerose, die zu Herzinfarkt und Gehirnschlag führen.

Dabei ist das „Schweinsbratl“ gar nicht mehr ein Hauptnahrungsmittel der Österreicher, aber es werden zahlreiche andere Ernährungsfehler begangen.

Was ist denn die Mittelmeerdiät:

Das ist – was die Leute in Kreta vor 50 Jahren gegessen haben – heute nicht mehr!

Im Wesentlichen waren das Salat, Gemüse, Knoblauch, Fisch, Schafkäse und viel Olivenöl. Weiters tranken sie noch täglich einige Gläser Rotwein. Irgendwie war das ein „Arme Leute Essen“, was die Leute so hatten. Möglicherweise hätten sie auch gerne täglich Hammelbraten und dazu Weißbrot gegessen, konnten sich das aber nicht leisten.

Die Leute auf Kreta waren bezüglich Herz-/Kreislauf Krankheiten sehr gesund im Vergleich zu den US-Amerikanern. So wurden die Ernährungsgewohnheiten der Kreter zum Vorbild für die Mittelmeerdiät.

Die Bewohner der Mittelmeer-Anrainer-Staaten ernähren sich heute anders und werden auch fett bei Bewegungsmangel und Ernährungsfehlern.

Anmerkung 1: die Mitteleuropäer vertragen aufgrund ihrer Erbanlagen keine größeren Mengen Olivenöl und auch nicht von anderen Speiseölen. Daher ist es keine gute Idee, sich von viel Olivenöl zu ernähren.

Anmerkung 2: meiner Meinung nach ist der hohe Zuckerkonsum und der zu hohe Alkohol-Konsum Hauptursache von Diabetes und Übergewicht. Hier ist der Hebel anzusetzen, andernfalls nützen alle Therapien nichts.

Anmerkung 3: bezüglich zu viel tierischem Fett – ist es nicht der Schweinebraten, es ist vielmehr der Verzehr von fetter Wurst, die täglich mehrmals auf dem Speiseplan steht. Die Salami ist ein Genussmittel, aber man sollte sich nicht davon ernähren.

http://www.netdoktor.at/gesundheit/gesunde-ernaehrung/mittelmeer-diaet-5996

die Völlerei

Advertisements
die Mittelmeer-Diät

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s