Türkei – russisches Kampfflugzeug abgeschossen

Die türkische Armee hat heute ein russisches Kampfflugzeug Su-24 an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen. Das Flugzeug war in etwa 6.000 Metern Höhe, die beiden Piloten konnten sich mit dem Fallschirm retten (zumindest 1 Pilot war ein Russe).

Von russischer Seite wird ausgesagt, das Flugzeug hätte die türkische Grenze nicht überflogen. Es ist auf syrischem Gebiet abgestürzt.

http://de.sputniknews.com/panorama/20151124/305873952/syrien-su-24-6000-meter-hoehe-abgeschossen.html

http://orf.at/stories/2311194/

Anmerkung: die Israelis schießen ein syrisches Flugzeug bereits ab, wenn es nur in der Nähe der israelischen Grenze fliegt.

Ergänzung vom 24.11.2015 um 13:00:

Die 2 Piloten sind mit dem Fallschirm abgesprungen, davon wurde 1 Pilot von Rebellen der „Zehnten Brigade“ gefangen und getötet, der andere Pilot soll von den turkmenischen Rebellen gefangen worden sein. Diese operieren in einem Gebiet nahe der türkischen Grenze.

Die türkischen Medien behaupten, der Abschuss sei durch türkische F-16 Kampfflugzeuge erfolgt. Die Russen geben einen Abschuss durch eine Boden-Luft-Rakete an.

http://orf.at/stories/2311193/2311194/

Ergänzung am 25.11.2015 um 21:40:

Nach heutigem Informationsstand ist das russische Kampfflugzeug knapp südlich an der türkischen Grenze in westlicher Richtung geflogen. Es wude von 2 F-16 Kampfflugzeugen der Türken angegriffen und mit einer Luft-Luft-Rakete im syrischen Luftraum abgeschossen. Die beiden Piloten sind mit dem Fallschirm abgesprungen. Einer der Piloten wurde von den turkmenischen Rebellen noch am Fallschirm hängend erschossen. Der andere Pilot konnte sich verstecken und wurde von der syrischen Armee gerettet. Bei der Rettungsaktion wurde ein russischer Hubschrauber vermutlich mit einer Panzerabwehrwaffe abgeschossen. Dabei wurde ein weiterer russischer Soldat getötet.

Der Abschuss ist nicht automatisch aufgrund festgelegter Regeln erfolgt, sondern die türkischen Piloten hatten den Befehl, bei Gelegenheit ein russisches Kampfflugzeug nahe der türkisch-syrischen Grneze abzuschießen. Damit wollten die Türken klar machen, dass sie den Einsatz der russischen Jagdbomber (Erdkampfflugzeuge) gegen die turkmenischen Rebellen nicht mehr dulden .

Sowohl die Türkei und Russland decken sich gegenseitige mit Schuldzuweisungen ein, ob da eine Grenzverletzungen durch Flugzeuge war oder eben keine.

Russland hat den Raketenkreuzer Moskwa nahe der Küste in Stellung gebracht, und dieser ist gefechtsbereit. Es wurde gedroht, jedes Flugzeug abzuschießen, das die russischen Flugzeuge bedroht. Weiters wurden Begleitjäger für die Jagdbomber angekündigt. Es sind schon 4 solche Su-30 im Flughafen bei Latakia stationiert. Weiters wurden Raketenbatterien S-400 herangeschafft, die jedes Flugzeug bis zu einer Entfernung von 400 Kilometern treffen können.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-verlegt-flugabwehrraketensystem-s-400-nach-syrien-a-1064527.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-begleitet-luftwaffeneinsaetze-mit-kampfjets-a-1064435.html

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Türkei – russisches Kampfflugzeug abgeschossen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s