Magnesium-Mangel im Boden

Im Kulturboden – landwirtschaftlich genutzte Flächen – ist zu wenig Magnesium enthalten.

Das beklagte ein Gesundheits- und Ernährungs-Experte. Er sagte, die Leute hätten oft einen Magnesium-Mangel, weil in den Lebensmitteln einfach nicht genug Magnesium drinnen ist.

Der Kunstdünger und der Saure Regen hätten die Böden ausgelaugt und ausgewaschen.

Eine Abschätzung:

In den nährstoffarmen Urgesteinsböden ist wirklich zu wenig Magnesium enthalten. Das wurde in Millionen Jahren durch den Regen und die Kohlensäure ausgewaschen.

Meist sind die Böden aus Sediment aufgebaut. Davon enthalten kalkreiche Sedimente (Mergel) nicht nur viel Kalk sonder auch viel Magnesium. In diesen Böden dürfte eigentlich kein Mangel bestehen.

Es ist aber eine gute Option, einen allfälligen Magnesium-Mangel im Boden zu beheben. Das erfolgt am Besten mit Dolomit – das ist Kalzium-Magnesium-Carbonat. Es wird gemahlen als Dünger verkauft. In dieser Form kann man gar nicht zu viel aufstreuen. Dolomit ist ein gebirgsbildendes Mineral – ganze Gebirge sind davon aufgebaut – so gesehen besteht kein Mangel, und es gibt keinen Grund, daran zu sparen. (im Bild oben ist der Gosau-Kamm zu sehen, der teilweise aus Dolomit besteht).

Es gibt noch die gut löslichen Salze, Bittersalz (MgSO4) und Kainit (Gemisch aus KCl und MgCl). Diese beiden Salze beheben einen Mangel rasch, werden aber durch den Regen leicht ausgewaschen. Das hat keine Dauerwirkung.

In den Lagerhäusern wird meist kein Dolomit sondern Düngekalk angeboten. Beim Hornbach haben sie einen Düngekalk mit hohem Magnesium-Anteil. Da muss ein Teil Dolomit dabei sein, weil reines Kalkstein-Mehl nur wenig Magnesium enthält. Daher im Baumarkt oder im Lagerhaus bezüglich Magnesium-Gehalt nachfragen.

http://www.hack-duenger.de/uploads/tx_templavoila/dolokalk_25.jpg

http://www.cannaparadies.eu/images/kali.jpg

Advertisements
Magnesium-Mangel im Boden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s