das Jahr ohne Sommer – 1816

Der Winter 1815-1816 war der kälteste in den Aufzeichnungen. Es gab in Mitteleuropa noch bis zum Juli Schneefälle.

In der Folge kam es zu einer Missernte und zur Hungersnot. Viele Menschen in Europa sind verhungert. Der Hafer wurde so knapp, dass viel Pferde geschlachtet werden mussten. Manche Menschen wanderten aus, es gab soziale Unruhen.

Ursache für diese Klima-Katastrophe war ein Vulkanausbruch im April 1815 in Indonesien. Der Vulkan Tambora brach so intensiv aus, dass er mehr als 1000 Meter von seiner Höhe eingebüßt hat. Das war der stärkste Vulkanausbruch seit es Aufzeichnungen gibt.

Es gab Bimsstein-Regen, Pyroklastische Ströme und mehrfach einen Tsunami. Der Knall der Explosion wurde in 2.000 Kilometern Entfernung noch gehört. Die Asche-Wolke breitete sich im Umkreis von 600 Kilometer aus, sodass es am Tag so finster wie in der Nacht war.

Als unmittelbare Folge des Vulkanausbruches und der Tsunamis wurden mehr als 100.000 Menschen getötet.

http://derstandard.at/2000026562735/Wie-ein-Vulkanausbruch-die-Welt-in-die-Krise-stuerzte

Es wurde sehr viel Staub in die Stratosphäre geschleudert. Von dort wurde er über die ganze Welt verteilt. Das verminderte die Sonneneinstrahlung in den folgenden Jahren so stark, dass es eine „Kleine Eiszeit“ gegeben hat, Missernten waren die Folge. Die Todesfälle in Folge der Hungersnot sind nicht abschätzbar.

Die Sonnenuntergänge zeigten in diesen Jahren die prächtigen Farben des Biedermeier. Das war keine Übertreibung des Künstlers – das war wirklich so.

zum Vergleich der Ausbruch des Calbuco in Chile 2015
Calbuco 1

So greift die Natur selber dramatisch in das Klima ein, wobei der Mensch überhaupt keinen Einfluss hat.

Advertisements
das Jahr ohne Sommer – 1816

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s