die Paleo-Diät

 

 

neandertaler Darstellung

 

Das ist eine Ernährungsvariante, bei der die Ernährungsgewohnheiten der Steinzeitmenschen nachgeahmt werden.

Diese Ernährungsform wird von mehreren sehr geschätzten Autoren hier auf WordPress empfohlen.

Was haben die Steinzeitmenschen der Altsteinzeit gegessen?

So genau wissen wir das selber nicht, wir nehmen es nur an. Wir haben die Imagination, dass die Neandertaler das Mammut erlegt und gegessen haben, davon leiten wir deren hohen Fleisch-Verzehr ab. Das wird aber nicht so gewesen sein, weil sie nicht immer Jagdglück hatten.

Wahrscheinlich haben sie viele Pflanzenteile gegessen, von denen wir heute nicht mehr wissen, dass man sie essen kann: Blätter, Triebspitzen, Knospen, Wurzeln, Pilze, Samen, Nüsse, Früchte, Beeren. Sehr nahrhaft sind auch Insekten, Maden und Würmer.

Fische und Meeresfrüchte waren wahrscheinlich nicht für alle damaligen Menschen zugänglich.

Die Paleo-Diät leitet sich von diesen Vorstellungen ab:

sie besteht aus:

  • Wurzel- und Blattgemüse, Pilze
  • Fleisch mit unterschiedlichem Fettanteil
  • Eier
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Früchte
  • Insekten und Würmer (nicht obligat)
  • Honig

Getreideprodukte und Milchprodukte werden abgelehnt, insbesondere Zucker und Alkohol sind verpönt. Fette und Pflanzenöle sind umstritten.

Ich vertrage selber auch manche Lebensmittel nicht so gut und glaube manchmal, dass bei mir die Jäger- und Sammler-Gene durchschlagen 😉

So gesehen ernähre ich mich angepasst, aber ich esse doch eine mäßige Menge Getreideprodukte und auch lactosefreie Milchprodukte. Es bringt mir schon viel, wenn ich den Zucker- und Alkohol-Konsum stark einschränke.

Man kann die Vorteile dieser Diät diskutieren, die Begründung der genetischen Anpassung ebenso. Falls jemand Lust dazu hat, bitte einen Kommentar einfügen.

Advertisements
die Paleo-Diät

2 Gedanken zu “die Paleo-Diät

    1. Es ist schon möglich, dass ein Teil der Jäger und Sammler (westeuropäisch) bereits blonde Haare hatte. Allerdings werden diese nach dem derzeitigen Wissensstand als dunkelhaarig und blauäugig beschrieben. Als Referenz dient das Genom – ermittelt von wenigen Skeletten.

      Beispiel: der Mann von Loschbour – zu finden in meinem blog.
      Er hatte schwarze Haare und blaue Augen, seine Y-DNA war I2a, seine mt-DNA war U5. Das bedeutet, dass er ein „echter“ Alteuropäer war, seine Ahnen väterlicherseits und mütterlicherseits haben bereits vor der letzen Eiszeit in Europa gelebt.

      Alle Immigranten in Europa hatten ebenfalls schwarze Haare aber braune Augen (nördliche Asiaten, orientalische Ackerbauern,..). Die Indoeuropäer waren vor 8000 Jahren schon stark vermischt, als sie in der Pontischen Steppe nördlich vom Schwarzen Meer gesiedelt haben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s