Rückenschmerzen – verstärkt durch eine Infektion

Die Kreuzschmerzen können heftig sein, und es ist nicht immer der Bandscheiben-Schaden alleine.

Es wurde in den Wirbelkörpern neben einem Bandscheibenvorfall eine Flüssigkeitsansammlung festgestellt, die auf eine Infektion hinweist. Manchmal kam es zu Fieber, der CRP-Wert im Blut war erhöht, das zeigt eine Entzündung an.

In einer Studie bekamen Schmerzpatienten ein Antibiotikum (über 8 Wochen). Bei 40 % der Patienten besserten sich die Rückenschmerzen.

Es wurde durch eine Biopsie eine Gewebeprobe entnommen und untersucht. Als häufigster Keim wurde Staphylococcus aureus festgestellt. Das ist ein Eitererreger, den manche Menschen auf der Haut haben (und davon nicht krank werden).

Für den Arzt gilt es abzuwägen, ob eine Antibiotika-Therapie vorteilhaft ist. Es sollten nicht zu leichtfertig Antibiotika verabreicht werden, weil dadurch häufiger multiresistente Keine gezüchtet werden.

Ein weiterer Hinweis sind Patienten, deren Bandscheibe durch einen Eingriff saniert worden ist, und deren Schmerzen nicht nachgelassen haben.

In diesem Fall sollte eine genaue Untersuchung über MRT, Blutwerte erfolgen, sogar eine Biopsie der Wirbelkörper ist eine Option.

http://www.medical-tribune.de/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/banaler-infekt-kann-in-die-wirbelsaeule-streuen.html

Anmerkung: damit Rückenschmerzen erst gar nicht entstehen, ist die ausreichende Versorgung mit Vitamin D und Kalzium in der Kindheit und auch beim Erwachsenen von entscheidender Bedeutung. Es gibt noch weitere Ursachen, wie Bewegungsmangel und körperliche Überlastung.

Advertisements
Rückenschmerzen – verstärkt durch eine Infektion

3 Gedanken zu “Rückenschmerzen – verstärkt durch eine Infektion

  1. Marianne B. schreibt:

    ich hab eine frage: was kann ein Mann tun, der seit etwa 2 jahren Rückenschmerzen hat. alle unteruchungen über sich hat ergehen lassen, kein Arzt hat etwas gefunden, die Schmerzen sind da, vielleicht ein eingeklemmter Nerv, der übersehen wurde, aber jeder Arzt muss das dann übersehen haben, er hat alle untersuchungen machen lassen, die gemacht werden können, muss jetzt Kortison nehmen, hat ein angeschwollenes Gesicht, die Schmerzen sind nicht da, wenn er nachts im Bett liegt, wie er aufsteht ist das kribbeln wieder da. es muss unerträgilich für ihn sein. Er war sogar in einer Rheumaklinik, auch dort wurde nichts gefunden. Es ist schon tragisch. ich hab ihn gestern getroffen, es ist ein entfernter bekannter, ich weiss noch nicht mal seinen namen und mein mann auch nicht. was kann man ihm noch raten ?

    Gefällt mir

    1. Ich bin kein Mediziner – nur ein an Medizin interessierter Laie. Daher steht es mir auch nicht zu, in dieser Hinsicht anderen Leuten gute Ratschläge zu geben. Aber manchmal tu ich es trotzdem 😉 und hoffe, dass ich kein Unheil damit anrichte. Empfehlungen bezüglich Nahrungsergänzung sind erlaubt.

      In diesem Sinne würde ich eine gute Versorgung mit Vitamin D, Kalzium und Magnesium empfehlen. Vitamin D bekommt man in der Apotheke, mindestens 1000 i.E. pro Tag nehmen, besser doppelt so viel. Kalzium dürfte kein Problem sein, es gibt Kalzium-Tabletten im Supermarkt und in der Apotheke; ist in manchen Milchprodukten viel enthalten (Käse). Bei Magnesium sollte man eher nicht die billigen Tabletten nehmen, sondern Magnesium-Citrat.

      Weitere Empfehlung: Omega-3-Fette einnehmen, die sind entzündungshemmend, mindestens 1 Gramm täglich über Fischöl-Kapseln oder 1 Eßlöffel Leinöl auf den Salat geben.

      Ausreichende Versorgung mit den anderen Vitaminen und Mineralstoffen, besonders Eisen, Zink, Vitamin C

      Noch ein Aspekt: Darmgesundheit beachten – das ist schwierig. Nicht gut verträgliche Lebensmittel weglassen (Zucker, Milchzucker, Fructose). Gesunde Darmkeine einnehmen – Actimel und Activia Joghurt,…

      Der Hinweis mit den Antibiotika in meinem Beitrag wäre auch eine Möglichkeit, aber wenn die Ärzte überhaupt nichts sehen und nichts nachweisen, werden sich auch kein Antibiotikum verordnen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s