die irakische Armee rückt in Ramadi ein

http://www.iswresearch.blogspot.de/2015/12/control-map-of-ramadi-december-22-2015.html

Heute haben die irakischen Soldaten die Regierungsgebäude in Ramadi eingeschlossen. Es gibt keine Gegenwehr aus diesem Komplex. Offensichtlich sind die IS-Terroristen in den Nordosten von Ramadi geflohen.

Es gibt eine Karte der Innenstadt von Ramadi, gezeichnet am 22.12.2015 vom ISW-Institut. Demnach hatte der IS noch die Hälfte der Innenstadt unter Kontrolle. Die Regierungstruppen hatten einige Viertel im Süden bereits eingenommen.

Der Vormarsch verlief schleppend, weil aus der Deckung auf die Soldaten gefeuert worden ist. Es gab Sprengfallen und Minen, wodurch etwa 5 Soldaten getötet worden sind. Unter diesen Umständen wollen die Soldaten nicht in die Häuser eindringen – verständlich.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-is-kaempfer-fliehen-offenbar-aus-zentrum-von-ramadi-a-1069619.html

Ergänzung am 28.12.2015 um 8:40:

auf http://www.orf.at ist folgendes zu lesen
„Irakische Armee verkündet Sieg über IS in Ramadi“

http://orf.at/stories/2316579/

Die Terroristen hätten ihre letzte Bastion in den Regierungsgebäuden geräumt, somit sei die Stadt unter Kontrolle der irakischen Armee.

Diese optimistische Ansicht würde ich nicht teilen. Die Terroristen haben sich lediglich in den nicht umkämpften Teil vom Ramadi abgesetzt, der weitgehend unter ihrer Kontrolle steht. Dort werden sie sich unter die Stadtbevölkerung mischen, ihren Kampfanzug ausziehen, ihre Waffen verstecken und in der Stadt herumspazieren. Wenn es angebracht ist, werden sie die Stadt wieder in Besitz nehmen. Dazwischen hin und wieder einen Bombenanschlag – wie das im Irak üblich ist.

Ergänzung am 31.12.2015 um 20:00:

Wie ich bisher schon angenommen habe, sind die IS-Terroristen nicht aus Ramadi verschwunden. Sie halten sich im Nordostteil der Stadt versteckt. Nach Angaben der irakischen Behörden, haben die IS-Terroristen etwa 200 Familien als Geiseln genommen. Bereits gestern sollen die IS-Terroristen 40 Zivilpersonen ermordet haben, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Sie verlangen ein Ende der Bombenangriffe und wollen die Irakische-Armee zwingen, nicht weiter nach versprengten IS-Mitgliedern zu suchen.

http://orf.at/stories/2317011/

 

Advertisements
die irakische Armee rückt in Ramadi ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s