IS-Regeln für den Umgang mit Sklavinnen

Aus gegebenem Anlass hat das Kalifat neue Regeln für den Umgang mit Sklaven-Frauen erlassen. Anscheinend hatten es die IS-Kämpfer zu bunt mit den Frauen getrieben. Deshalb mussten neue Regeln her, um die Freiheiten ein wenig einzuschränken.

  • Wenn Vater und Sohn die selbe Sklavin besitzen, dürfen nicht beide Männer mit dieser Sklavin Sex haben. Nur einem von beiden sei das erlaubt.
  • Wenn jemand Mutter und Tochter als Sklavin besitzt und er hat mit der Tochter Sex, dann darf er nicht auch mit der Mutter Sex haben.
  • Eine Abtreibung ist verboten
  • Analsex ist verboten
  • Verkauf der Sklavin nur an Personen, welche die Sklavin gut behandeln.
  • Gebot für den Sklavenbesitzer, die Sklavin gut zu behandeln, keine Erniedrigung!

Insgesamt gibt es 15 Regeln.

Die islamischen Rechtsgelehrten sind empört über diese Fatwa, weil ihrer Ansicht nach die Sklaverei auch im Islam verboten ist. Der IS sieht das anders, zu Beginn des Islam war die Sklaverei erlaubt. Das wurde in den islamischen Staaten noch vor 150 Jahren praktiziert.

http://www.welt.de/politik/ausland/article150423007/IS-stellt-Regeln-fuer-Missbrauch-von-Sklavinnen-auf.html

so verkaufen die IS-Terroristen die Frauen

Jesiden Opfer 31

Advertisements
IS-Regeln für den Umgang mit Sklavinnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s