Terroranschlag in Burkina Faso

Am Freitag Abend wurden zahlreiche Personen, darunter viele Ausländer, bei einem Terroranschlag in Burkina Faso getötet. Todesopfer: 2 Schweizer, 2 Franzosen, 6 Kanadier,..

Die Angreifer waren Terroristen aus den Mahgreb Staaten und aus der Sahara (Mali und Niger).

Ein Arzt und seine Frau – australische Staatsbürger – wurden laut der Regierung am Freitag in dem Ort Baraboule an der Grenze zu Mali entführt. Das wurde von den Medien verwechselt. Sie haben die Geiselnahme von Österreichern gemeldet.

Es befindet sich ein österreichischer „Spendensammler“ in einer Stadt in der Nähe, aber er ist unverletzt und derzeit in Sicherheit.

Wer fährt dort hin?

Wer dort hin fliegt, weiß, dass er ein „heißes Pflaster“ betritt. Dorthin fliegt man nicht auf Urlaub – das wäre pervers. Manchmal müssen Ausländer dort hin, um komplizierte technische Sachen aufzubauen, auch für die medizinische Versorgung der dortigen Bevölkerung. Es könnten auch Geschäftsleute dort hin kommen. Ich weiß zwar nicht, was man dort bekommt; die haben nichts! Eine Lieferung Blut-Diamanten vielleicht. Bodenschätze – möglich – bin nicht informiert. Auch Sicherheitskräfte – Security und Soldaten.

Advertisements
Terroranschlag in Burkina Faso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s