das Zika-Virus

 

Dieses Virus verursacht eine Grippe-ähnliche Erkrankung des Menschen, die meist nicht als schwer wahrgenommen wird.

Allerdings ist diese Erkrankung teratogen – sie verläuft in manchen Fällen fruchtschädigend.

Wenn eine schwangere Frau an dieser Erkrankung leidet, wird das Kind mit einiger Wahrscheinlichkeit missgebildet auf die Welt kommen. Der Kopf ist verkleinert, sodass sich das Gehirn nicht auf die normale Größe entwickeln kann, es kommen auch andere Missbildungen vor.

Dieses Virus wurde erstmals in Uganda nachgewiesen und breitete sich im Subsahara-Gebiet im Savannen-Gürtel aus. Im Verlauf der Fußball-WM in Brasilien wurde es nach Südamerika eingeschleppt und verbreitete sich dort über weite Teile in Lateinamerika und in die USA.

Man weiß es nicht, wie lange dieses Virus schon in Afrika existiert, und ob es in ähnlicher Form in Tieren vorkommt – (endemisch in Afrika seit langer Zeit vorhanden?)

Dieses Virus wird durch den Mückenstich übertragen, ebenso wie Malaria und gewisse Infektionskrankheiten bzw. Parasiten.

Die passenden Stechmücken kommen in allen tropischen und subtropischen Gebieten vor. Also sind die Maßnahmen der Armee, die Stechmücken zu bekämpfen, mehr eine Kosmetik und soll die Leute beruhigen in dem Sinne: „Wir tun etwas!“ (wird schon eine gewisse Wirkung haben).

Tatsächlich können die Mücken nicht ausgerottet werden. Sie können mit Gift dezimiert werden, das hält aber nicht lange an, nach kurzer Zeit wandern wieder neue Mücken aus anderen Gebieten ein.

Auch in Thailand werden die Mücken bekämpft. Ich habe selber in Pattaya schon beobachtet, wie Männer mit der Motorspritze spätnachts das Insektengift in Form von einem Nebel versprüht haben.Ein Enkel meiner Frau hatte als Kleinkind Malaria, auch dort in Phitsanulok kamen Männer im Auftrag der Gesundheits-Behörde und haben das Wohnhaus der Familie eingenebelt. Der Campus einer Universität wurde völlig eingenebelt, nachdem dort eine Großveranstaltung mit tausenden Menschen stattfand (ich war auch dort 😦 )

Die weiteren Aussichten bezüglich Zika-Virus:

Bei fast allen Virus-Infektionen kommt es nach einiger Zeit zu einer Abnahme der Virulenz. Warum ist das so? Bei einer Epidemie durch ein Virus kommen sehr viele Personen damit in Kontakt; sie erkranken wegen sehr guter Immunabwehr nicht, aber sie entwickeln ein Antigen gegen diese Krankheit. In der Folge sind viele Menschen gegen dieses Virus immun, und die Epidemie flaut ab.

Ratschlag für alle Frauen, die schwanger sind oder schwanger sein könnten:

Reist nicht in die tropischen Gebiete nach Afrika und Südamerika, ebenso nicht nach Mittelamerika!

Advertisements
das Zika-Virus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s