im Zahnambulatorium

 

Heute war ich im Zahnambulatorium der Krankenkasse, weil meine Zahnprothese gebrochen ist, ein Zahn ist abgebrochen.

Eigentlich sollte ich nicht lästern, weil ich ohne Termin zur Behandlung vorgelassen wurde. Aber das war so vereinbart, wenn es ein Problem mit der Prothese gibt, eine Korrektur erforderlich ist, kann ich jeden Tag kommen, ohne dass ein Termin vereinbart ist.

Ich wurde in der Ordination aufgerufen, und musste mein Problem erklären. Ich präsentierte die gebrochene Prothese + abgebrochenen Zahn. Dann hatte ich noch einen Wunsch, ich hätte gerne 2 Eckzähne ein wenig abgeschliffen, mit den scharfen Kanten beiße ich mir öfters auf die Lippen.

Da fauchte mich die Zahnarzthelferin an, das sei heute nicht möglich, es kommen nur Schmerzpatienten dran! Zu diesem Behufe brauche ich einen Termin.

Zu meiner freudigen Überraschung wollten sie aber die Prothese unverzüglich reparieren, ich solle um 10 Uhr wieder kommen.

Tatsächlich wurde ich um 10 Uhr aufgerufen, die reparierte Prothese wurde eingesetzt, sie passte nicht genau. Die störenden Teile wurden abgeschliffen, 3 Minuten Arbeitszeit, passt.

Dann sagte ich zum Zahnarzt, ich hätte gerne die scharfen Kanten der Eckzähne ein wenig abgeschliffen. Er entgegnete: „Ich werden ihnen niemals ihre eigenen Eckzähne abschleifen, das ist falsch! Sie brauchen eine neue Prothese!“ Der Mann hatte Recht, die alte Prothese passte nicht mehr genau. Aber ich war mir sicher, dass eine neue Prothese auch nicht passt, weil meine Kieferverhältnisse eben schwierig sind. So lehnte ich ab, und wollte mich zu einem späteren Zeitpunkt darum kümmern.

Ich sagte zu ihm: „Gut – wenn Sie mir die Eckzähne nicht abschleifen, ich habe noch ein Schmirgelpapier zu Hause, dann schleife ich mir die Zähne selber ab ;)“ „Das dürfen Sie nicht, sie dürfen ihre eigenen Zähne nicht ruinieren!“

Anmerkung: Der Zahnarzt wollte die eine Minute Arbeitszeit nicht aufwenden. Er wollte mir vielmehr eine neue Prothese empfehlen. Nach dieser Arbeit bekommt er von seinem Arbeitgeber eine Prämie, die ihm sehr viel bedeutet. Draußen saßen 2 Asylwerber aus dem Orient samt Dolmetscher, für diese Leute hatte er schon Zeit, obwohl sie niemals in unsere Krankenkasse einen Beitrag eingezahlt haben. Ja – die zornigen Alten – die sind ein Problem für den Staat!

Meine Überlegung:

Möglicherweise fliege ich Mitte März nach Thailand. In Pattaya gibt es genug Zahnärzte [Dentist = หมอฟัน]. Dort wird mir ein Zahnarzt die scharfen Kanten abschleifen, das wird mich vielleicht 30 Euro kosten, meine Krankenkasse müsste einen Teil des Betrages erstatten. Aber das lohnt den Aufwand nicht 😉

Advertisements
im Zahnambulatorium

Ein Gedanke zu “im Zahnambulatorium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s