Internet-Betrug — FACC Finanzdirektorin wird gefeuert!

 

http://diepresse.com/images/uploads/9/b/0/4917680/EA25F78B-7FF9-43ED-BD40-D5FB66F4B21E_v0_l.jpg

Bild: APA/FACC AG —– Finanzvorständin Minfen Gu

In der Zeit von Dezember 2015 bis Jänner 2016 wurde das oberösterreichische Unternehmen FACC Opfer eines Internet-Betruges in der Höhe von 50 Millionen Euro.

Wie sich das jetzt darstellt, wurde die Finanz-Abteilung von FACC über mehrere Emails von einem übergeordneten Direktor/Eigentümer ??? aufgefordert – das war ein Befehl – diese hohen Geldbeträge nach China (an die Mafia) zu überweisen, eine Überweisung ging in die Slowakei.

Zitat:

„Mit dieser Betrugsmasche, die den Sicherheitsbehörden unter verschiedenen Bezeichnungen bekannt ist – „Fake President Fraud“, „CEO Fraud“ oder „Business E-Mail Compromise“ – hatten die Betrüger die Finanzbuchhaltung zum Ziel. Dabei wird in Mails vorgetäuscht, ein Vorgesetzter gebe die Anweisung Geld zu überweisen.“

Die Finanz-Direktorin ist eine Chinesin mit deutscher Staatsbürgerschaft. Sie war anscheinend zu leichtgläubig und zu wenig gewissenhaft. Normalerweise erfolgt eine Überweisung nur auf einen Beleg, der zu einem Geschäftsfall passt. Keine freihändigen Transaktionen!

Als mir der Fall zu Ohren kam, dachte ich mir: „Da hat ein Miteigentümer der Firma eine außertourliche Dividende kassiert, ohne dafür Steuer abzuführen 😉 „

Advertisements
Internet-Betrug — FACC Finanzdirektorin wird gefeuert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s