Syrien – Aleppo ist hart umkämpft – 06.02.2016

http://umap.openstreetmap.fr/fr/map/desyracuse-syria-civil-war-feb-1st-2016_69215#10/36.2609/37.6131

diese Karte ist vom 01.02.2016 – zeigt nicht so viele Details

http://www.understandingwar.org/sites/default/files/Pressures-in-Aleppo_December-2015_2.png

diese Karte vom ISW ist schon 5 Wochen alt, sie zeigt aber das Kampfgebiet genau.

Nachdem die Assad-Truppen die Straße von Aleppo nördlich in die Türkei unterbrochen hatten, sind die Rebellen an dieser Seite vom Nachschub aus der Türkei abgeschnitten.

Die Russen haben die Stellungen der Rebellen rund um Aleppo heftig bombardiert. Es sind etwa 50.000 Personen aus Aleppo und Vororten Richtung Türkei geflohen. Die Türkische Grenze ist gesperrt. An der Grenze lagern bereits 20.000 Flüchtlinge aus Aleppo, die anderen sind auf dem Weg weiter im Süden; sie sind von der Versorgung mit Lebensmitteln abgeschnitten.

Etwa 10.000 Flüchtlinge haben sich in die kurdische Enklave Afrin durchgeschlagen und lagern dort. Die Kurden befürchten, dass sich unter den arabischen Flüchtlingen viele Terroristen befinden. Die Kurden haben den Rebellen 2 Ortschaften abgerungen, die seit 2012 in der Hand der Rebellen waren.

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47328/1.html

Eine andere Abschätzung: Die US-Militärs melden, dass die Präsenz der IS-Terroristen in Syrien von etwa 30.000 bis 35.000 Mann im Sommer 2015 auf nunmehr 20.000 bis 25.000 Mann zurückgegangen ist. Einerseits wurden einige tausend IS-Terroristen durch die russischen Bombenagriffe getötet; andererseits haben sich mehrere tausend IS-Terroristen in die Türkei abgesetzt. Es sind auch IS-Terroristen in den Irak nach Mossul migriert.

Daraus folgt: Nunmehr befinden sich mehrere tausend IS-Terroristen in der Türkei!

Das ist eine potentielle Gefahr für die Türkei; die Terroristen könnten verstärkt Anschläge auf türkische Einrichtungen und auf Tourismus-Zentren am Mittelmeer durchführen.

Unterdessen drohen die Türken mit dem Einmarsch in Syrien. Sie haben bereits Truppen auf beiden Seiten der Grenze massiert und mit Artilleriebeschuss aus der Türkei in die kurdischen Gebiete in Nordwest-Syrien begonnen, ebenso wurden Stellungen der Assad-Truppen und syrische Ortschaften in der Provinz-Latakia beschossen.

http://de.sputniknews.com/militar/20160205/307639400/tuerkei-militaereinsatz-syrien.html

Ergänzung am 07.02.2016 um 19:30:

Die Assad-Truppen sind heute bis auf 7 Kilometer an die Stadt Tal Rifaat herangerückt. Diese Stadt wird von Rebellen gehalten; es wird damit gerechnet, dass die Stadt in wenigen Tagen an die Regierungstruppen fallen wird. Tal Rifaat liegt auf halbem Weg von Aleppo bis zur türkischen Grenze. Entlang dieser Route sind viele Flüchtlinge aus Aleppo und Umgebung unterwegs, sie wollen die Türkei erreichen.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-russland-zwingt-tausende-zur-flucht-fotostrecke-134330.html

———————————————-

Ergänzung am 09.02.2015 um 0:00:

In dem folgenden Link zeigt ISW einen  Bericht in Englisch, es sind 2 Karten als PDF-Dateien zu sehen, diese kann man downloaden und mit einem Reader lesen, sehr eindrucksvoll:

http://www.understandingwar.org/backgrounder/assad-regime-gains-aleppo-alter-balance-power-northern-syria

———————————————-

Ergänzung am 14.02.2016 um 18:40:

Die Assad-Truppen und deren Verbündete Milizen sind in der Provinz Aleppo weiterhin im Vormarsch. Östlich zwischen Aleppo und der Kuweires Airbase ist eine Einheit von IS-Terroristen kurz davor, von den Assad-Truppen eingeschlossen zu werden. Es fehlen nur mehr 5 Kilometer, dann ist der Kessel geschlossen. Ebenso konnten die Regierungstruppen nordwestlich von Aleppo Stellungen diverser Rebellen einnehmen.

Die Kurden in der Region Afrin konnten ebenfalls in das von den Rebellen kontrollierte Gebiet vordringen. Das passt den Türken überhaupt nicht, und sie haben die kurdischen Milizen mit Artillerie beschossen. Es wurden mehrere Kurden durch den Artilleriebeschuss getötet. Dabei sind die Kurden verlässliche Partner der USA, die einzig gegen die Terroristen standgehalten haben.

In der beigefügten PDF-Datei könnt ihr die besetzten Gebiete rund um Aleppo gut erkennen. Der englische Text ist wohl nur für „native english speakers“ verständlich.

Die derzeitige Situation rund um Aleppo ist sehr riskant, und könnte zu einem großen Krieg führen!

http://www.understandingwar.org/sites/default/files/Syrian%20Armed%20Opposition%20Forces%20in%20Aleppo_0.pdf

Der Militärflugplatz in Minaq etwa 7 Kilometer südlich von A’zaz ist zwischen Kurden und Rebellen umkämpft. Falls es den Kurden gelingt, das von Rebellen gehaltene Gebiet abzuriegeln, sind weitere Rebellen-Einheiten vom Nachschub aus der Türkei abgeschnitten, die Flucht in die Türkei wäre auch nicht mehr so leicht möglich. Das Rebellen-Gebiet ist bei Minaq etwa 10 Kilometer breit.

Mein letzter Aufsatz über die Lage in Aleppo aktualisiert am 9.12.2016:

https://decordoba1.wordpress.com/2016/11/27/aleppo-rebellenviertel-befreit-26-11-2016/

Advertisements
Syrien – Aleppo ist hart umkämpft – 06.02.2016

Ein Gedanke zu “Syrien – Aleppo ist hart umkämpft – 06.02.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s