warum Mann keine Thai-Frau heiraten sollte!

Suppanee 1

Zuerst heiratet die Thai-Frau einen Ausländer – nicht aus Liebe sondern aus Berechnung.

Sie möchte endlich einmal in den Goldenen Westen, wo man genug Geld hat, um alle Sachen für den Haushalt, die Lebensmittel und die Bekleidung kaufen zu können.

Dafür nimmt sie in Kauf, dass sie nur wenig Kontakt zu ihrer Familie in Thailand hat.

Nach etwa 5 Jahren Ehe – manchmal auch früher – hat sie Unterhaltsanspruch gegenüber ihrem Mann im Falle einer Scheidung.

Dann nimmt ihre Emanzipation deutlich zu. Nun stellt sie die Forderungen! Bekommt sie diese nicht erfüllt, droht sie mit der Scheidung. Die Sex-Sperre wird verhängt.

Der Mann hat sie geheiratet, weil er gehofft hatte, eine Sex-Partnerin für den Rest seiner Tage zu bekommen.

Nun bekommt der Mann keinen Sex mehr, das wird ihm verweigert. Gleichzeitig darf er nicht „fremd gehen“, das wäre der Scheidungsgrund. Anders gesagt – die Frau verurteilt ihn zur sexuellen Enthaltsamkeit.

Sogar – wenn er sich einige Pornos oder Sex-Bilder reinzieht, ist das streng verboten und sehr schlimm!

—————————————————-

Eigentlich reicht das schon, aber es gibt noch eine Steigerungsstufe. Wenn Madame selber noch sexuelle Gelüste hat, aber dem Manne den Sex verweigert, sieht sie sich nach Ersatz um. Die Single Lokale sind voll von paarungswilligen Männern aus Mitteleuropa, dem Balkan, aus dem Orient und aus Nordafrika. Dort holt sie sich den Mann für das Vergnügen, der eigene Ehemann kommt für die Unkosten auf. Der ist selber schuld – warum lässt er sich nicht scheiden!

Oft tut sie dem Nebenmann schön – damit sie länger mit ihm zusammen sein kann. Nach einigen Monaten hat sie ihn so weit, dass er auch einen Teil ihrer Unkosten übernimmt. Nun hat sie 2 Männer – kein Problem! Vergleich: in Pattaya hat so manche Thai-Frau 5 bis 10 feste Freunde.

Also – in Kenntnis dieser Tatsachen soll jeder selber entscheiden, ob er sich das antun will!

Vom Mann wird die Moral eingefordert – sie selber ist unmoralisch – weibliche Logik 😉

Sagt eine Thai-Frau zur Anderen: „Du bist dumm – weil du nur einen Mann hast!“ Sie selber hat 2 oder mehrere Männer. Damit ihre Verdienste (merits auf englisch) gegenüber Buddha nicht zu weit darunter leiden, geht sie oft in den Tempel und spendet viele Euros, um ihre Sünden abzubüßen.

——————————————————————

Nach 10 Jahren Ehe ist der Mann einer Thai-Frau nur mehr der Zahlmeister, ohne Sex von ihr zu bekommen. Sie geht nach Thailand zurück, möchte bei ihrer Familie leben, der Mann zahlt jeden Monat 20.000 Baht für ihren Lebensunterhalt. Alternativ bleibt sie in Europa, nimmt sich einen oder mehrere Liebhaber, und lässt ihren Mann für ihren Lebensunterhalt zahlen.

—————————————————————–

Nach 10 Jahren Ehe bemüht sich die Thai-Frau, das Arschloch gegenüber ihrem Mann hervorzukehren. Das sieht sie als ihre Hauptaufgabe. Damit will sie ihren Abgang nach Thailand vorbereiten, vielleicht lässt er sich doch scheiden – unter großzügiger Abfindung.

Er soll sich denken: „Ich bin froh, wenn ich diesen Trampel nicht mehr sehe!“

Advertisements
warum Mann keine Thai-Frau heiraten sollte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s