die Vitamin-D Versorgung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Vitamin D3

 

Vitamin D ist von entscheidender Bedeutung für die körperliche und psychische Gesundheit des Menschen.

Normalerweise wird es in der Haut durch Sonneneinstrahlung gebildet – Einwirkung von UV-B Strahlen. Die Sonne ist aber nur von Mai bis September stark genug für die Vitamin-D Erzeugung.

Daher leiden wir von Oktober bis zum April an Vitamin-D Mangel. Ein wenig davon wird im Körper gespeichert, das hält aber nicht lange vor. Deshalb muss Vitamin D3 dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Im Butter und anderen Milchprodukten ist Vitamin D3 enthalten, das ist aber zu wenig. Fetter Seefisch und Dorschleber enthalten noch Vitamin D3.

Heute hat man es einfach. In der Apotheke bekommt man Vitamin-D3 Kapseln mit einer Dosierung von etwa 50 µg pro Kapsel, 60 Kapseln kosten etwa 10 Euro (reicht für 2 Monate).

In den Multivitamin-Tabletten sind nur 5 µg Vitamin D3 enthalten, das ist nahezu wirkungslos.

Meist sind die Vitamin-D Kapseln mit einem Öl (Olivenöl, oder Kokosöl) kombiniert, weil es so von der Verdauung besser aufgenommen werden kann. Es gibt noch die Cholecalciferol-Tropfen aus der Apotheke, die sind billig, aber da muss man selber gut dosieren.

Wirkung von Vitamin D3:

Es ist als Hormon an vielen Funktionen im Körper beteiligt, besonders ausgeprägt ist der Schutz der Schleimhäute vor Infektion, so schützt es oft vor grippalen Infekten und vor Influenza. Man bekommt diese Infektion erst gar nicht oder sie verläuft mild. Von ganz entscheidender Bedeutung ist Vitamin-D3 für den Kalzium-Haushalt im Körper, es ist gut für Knochen und Zähne. Das gilt umso mehr bei Kindern, da schützt es vor der Rachitis, welche zu Knochenmissbildung führt. Es soll auch vor Arteriosklerose (Arterienverkalkung) schützen – in Kombination mit anderen Maßnahmen.

Bei Vitamin-D Mangel können Depressionen ausgelöst werden. Im Umkehrschluss kann man sagen, dass eine Psychotherapie oder dass Antidepressiva als Therapie nicht anschlagen, so lange ein gravierender Vitamin-D Mangel besteht.

Es ist also eine gute Praxis, im Sommer regelmäßig ein Sonnenbad (ohne Sonnenschutz-Creme) zu nehmen und im Winterhalbjahr Vitamin-D3 Kapseln einzunehmen. Das kann den Doktor und den Psychotherapeuten ersparen.

Es gibt auch noch das Vitamin-D2, das in gewissen Pflanzen vorkommt (in Pilzen).

———————————————-

Vitamin-D in der Menschheits-Geschichte:

Der Mensch stammt von Afrika ab, dort ist Sonne pur, da hatten sie garantiert keinen Vitamin-D-Mangel. In mehreren Wellen sind Menschen aus Afrika nach Asien und Europa ausgewandert. In höheren geografischen Breiten kam es zu einem Vitamin-D-Mangel im Winter. Daran sind bestimmt viele Menschen gestorben. Im Laufe der Jahrtausende haben sich beim Menschen andere Erbanlagen entwickelt, sodass sie mit sehr wenig Vitamin-D auskommen und trotzdem nicht krank werden. Teilweise konnten sie sich von Meeresfischen ernähren, was eine gewisse Versorgung sicherstellt. So gibt es bei den heutigen Menschen sehr unterschiedliche Erbanlagen, daraus ergibt sich ein unterschiedlicher Bedarf an Vitamin-D.

Advertisements
die Vitamin-D Versorgung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s