In Pattaya angekommen

Das Publikum hat sich geäandert.

Es sind viele Chinesen hier; kleine Gruppen, auch Frauen ohne Männerbegleitung in jedem Alter.

Es sind auch viele Europäer da, Familien mit Kindern; Paare, Männer in Begleitung von europäischen Frauen.

Die Preise haben sich seit 2012 um 30 % gesteigert. Das gilt für Restaurants und dienstleistungen.

Die Sitzbänke an der Beach-Road sind weg, dort wo die Touristen und die Sobini gesessen sind. Die Blumenpflanzungen sind auch weg. Die ganze Fläche ist mit Betonsteinen zugepflastert. Die Ampeln an den Schutzwegen  (Fussgänger-Übergang ) sind abgeschaltet. Die Autofahrer haben das Rotlicht ignoriert. Keine gute Idee des Bürgermeisters. Das Flair von Pattaya ist angeschlagen.

Das Tagesgeschehen konzentriert sich auf die Restaurants und Geschäfte, dort verweilt man auch nicht stundenlang. Für das Nachtleben sind die zahlreichen Bars zuständig. Da hat sich nichts geändert.

Vergleich mit Phuket

20160404_104510-1

Die Hotels in guter Lage und die Restaurants sind ziemlich teuer, die Preise haben sich an das europäische Niveau angenähert. Das ist kein Billig-Urlaub.

Es gibt schon Hotels in der dritten Reihe, 700 Meter vom Strand entfernt, die technisch neuwertig ausgestattet sind und nur 40 Euro das Doppelzimmer kosten.

Es gibt auch wenige Restaurants, die eine gute Qualität zum halben Preis anbieten (Insider-Informationen).

Phuket Patong Beach hat einen sehr schönen und breiten Sandstrand. Dort gibt es nur wenige Sonnenschirme und noch weniger Liegestühle. Das Benutzen von einem Plastiksessel kostet 100 Baht. Die Gäste liegen unmittelbar auf dem Sand oder auf einer Schaumstoffliege – nicht einladend für Senioren.

Ich kann die Lage nur schwer einschätzen. Möglicherweise hat der Tsunami die gesamte Infrastruktur der Strandbewirtschaftung hinweggeschwemmt.

 

Advertisements
In Pattaya angekommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s