Die Balkan-Route gewinnt über Bulgarien wieder an Bedeutung

In Österreich werden derzeit bis zu 200 Migranten täglich aufgegriffen, die um Asyl ansuchen. Diese sind von der Türkei oder aus Griechenland kommend nach Bulgarien eingedrungen, reisen mit Hilfe von Schleppern nach Rumänien oder Serbien weiter. Letzen Endes kommen sie über Ungarn nach Österreich und weiter nach Deutschland.

Die Ungarn wollten eigentlich die illegalen Migranten im Gefängnis einsperren, jedoch sind diese schon überfüllt, deshalb sind sie an deren Weiterreise nach Österreich interessiert.

Österreich plant die nächsten 2 Monate einige Kilometer Stacheldrahtzaun an der ungarischen Grenze hochzuziehen, dann haben wir die Szenen, die wir aus Mazedonien kennen.

Die meisten dieser Migranten kommen derzeit noch mit Schlepperautos über die Autobahn und die kleineren Grenzübergänge nach Österreich. Wenn die österreichischen Grenzpolizisten das verhindern wollen, müssen sie jedes Fahrzeug genau kontrollieren. Das bewirkt einen langen Stau. Es werden auch technische Sperren wie in Spielfeld benötigt. Da hat die österreichische Politik wieder einmal geschlafen, oder die Befürworter einer dichten Grenze konnten sich nicht durchsetzen.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4971942/Bulgarien-wird-zum-neuen-Einfallstor-in-die-EU

Advertisements
Die Balkan-Route gewinnt über Bulgarien wieder an Bedeutung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s