die Tscherkessen

Die Tscherkessin (Türkei)

Das ist ein Kaukasus-Volk, welches nördlich vom Kaukasus – heute Russland – gesiedelt hat. Vor etwa 200 Jahren lebten dort mehrere Millionen mit dieser Volkszugehörigkeit. Im Verlauf der russisch-türkischen Kriege wurden viele Tscherkessen getötet oder in die Türkei vertrieben. Bei der Flucht über das Schwarze Meer sind hunderttausende Tscherkessen ums Leben gekommen.

Heute sind sie über die ganze Welt zerstreut, die meisten davon leben im Orient (Türkei, Syrien,..). Die gemeinsame Sprache ist weitgehend verlorengegangen. Im Ursprungsgebiet leben noch etwa 700.000 Tscherkessen.

Nach der Vertreibung wurden Tscherkessen-Familien im Osmanischen Reich angesiedelt, was den alteingesessenen Bewohnern nicht gefallen hat, denen wurde das Land weggenommen. Daraus ergaben sich Konflikte.

Ein Teil der Tscherkessen wurde versklavt, insbesondere junge Frauen und Kinder. Beinahe jeder vornehme Osmanische Haushalt hatte tscherkessische Sklavinnen als Dienerinnen, Haushaltshilfen und Sex-Sklavinnen.

Die Tscherkessen waren Muslime und standen unter türkischem Einfluss. Die Sklaverei war dort Teil der Gesellschaft – auch ohne den Einfluss vom Ausland – das hatte Tradition.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen_in_der_T%C3%BCrkei

—————————————————–

Anmerkung: der Cem Özdemir – ein deutscher Politiker – stammt väterlicherseits auch von den Tscherkessen ab.

x

 

 

Advertisements
die Tscherkessen

3 Gedanken zu “die Tscherkessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s