das Knoblauch-Butterbrot

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Knoblauch Butterbrot

Auf ein Butterbrot werden 2 Zehen Knoblauch, fein geschnitten, verteilt und leicht gesalzen.

Das schmeckt köstlich, gut kauen, langsam essen, bis sich der süße Geschmack vom Brot auf der Zunge entwickelt!

Knoblauch ist eine Medizin-Pflanze mit starker Wirkung und Nebenwirkungen.

Knoblauch ist Blutgefäß-erweiternd, Blutdruck-senkend, Blut-verdünnend. Knoblauch tötet mache Darm-Parasiten ab.

Knoblauch verursacht einen unangenehmen Körpergeruch. Patienten mit fortgeschrittenen Infektionskrankheiten – TBC – dürfen keinen Knoblauch essen.

das Knoblauch-Butterbrot

Thailand – die Tachai Insel wurde gesperrt

Koh Tachai 26

Die Thai Regierung hat die Tachai Insel in der Andamanen See für den Tourismus gesperrt. Diese Insel ist sehr schön und hat einen prächtigen Strand mit Flachwasser. Sie verträgt vielleicht 100 Touristen – aber es sind täglich mehr als 1.000 Touristen gekommen. Die Fahrt mit dem Schnellboot dauert von der Küste eine Stunde.

Die Touristen haben alles niedergetrampelt und die Korallen-Riffe geschädigt.

Jetzt soll sich die Natur auf der Insel und im Flachwasser wieder erholen.

In der Andamanen See befinden sich weitere tropische Inseln, die noch nicht gesperrt sind. Etwas schwierig zu erreichen, der Flughafen Phuket ist weit entfernt.

——————————————————–

Koh Phayam nördlich von Phuket nahe der Grenze zu Birma:

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/zu-viele-touristen-thailand-sperrt-ko-tachai-in-similan-nationalpark-a-1092654.html

das ist Koh Kam bei Kao Lak

Anmerkung: Wer ein Hotelzimmer auf einer kleinen Insel in der Andamanen See oder in der Nähe von Malaysia nimmt, zahlt 3 mal so viel wie für ein Zimmer in Pattaya.
Nicht ganz ernst nehmen: Es könnten die Abu Sayaf Terroristen vorbei kommen und ihn als Geisel mitnehmen – Nervenkitzel !

Anmerkung 2

Die Fotos, deren URL im Internet ich hier eingefügt habe, wurden in der Zwischenzeit entfernt. Ich würde den Lesern empfehlen, Google-Bilder zu öffnen und unter dem Namen einer bestimmten Insel zu suchen. So findet man neue Bilder. Das kostet nur ein wenig Arbeit beim Suchen.

Etwa: Koh Kam in Google suchen!

Thailand – die Tachai Insel wurde gesperrt

Shiny – der Drogenhändler im Darknet

Ein junger Mann mit dem Namen Max S. wohnte bei seinen Eltern in Leipzig in einem alten Wohnblock aus den 50er Jahren.

Er hatte die Mittelschule ohne Abi abgebrochen, ebenso eine Berufsausbildung. Im Internet war der Nerd als Drogenhändler höchst erfolgreich. Er soll über 1.000 Kilo diverse Drogen über das Darknet verkauft haben. Die Pakete gingen vorwiegend an Packstationen in Deutschland, wo sie von den Kunden oder deren Handlangern abgeholt wurden.

Max wurde von der Polizei festgenommen, sie fanden in seinem Zimmer noch mehrere hundert Kilo Drogen.

Das Gericht verurteilte ihn zu 7 Jahren Haft, der deutschen Rechtsprechung angemessen.

Ein Artikel auf SPON (in der vollen Länge nur für angemeldete Leser verfügbar):

http://www.spiegel.de/spiegel/darknet-leipziger-lehrling-steuerte-globalen-drogenhandel-a-1105109.html

Es gibt noch einen langen Artikel über dieses Thema (wenn jemand viel Zeit hat und es genau wissen will 😉 ) :

http://motherboard.vice.com/de/read/der-aufstieg-und-fall-von-shiny-flakes

Shiny – der Drogenhändler im Darknet

die Flucht aus Manbij

Diese Bäuerin rettet gerade ihre Kuh. Das war wohl vor der Schlacht um Manbij.

Ich habe die Ereignisse des letzten Monats in einem Aufsatz zusammengefügt und jeweils die neue Karte mit den Frontlinien gepostet.

Nach den Aussagen aus der letzen Karte vom 29.07.2016 kontrollieren die Truppen der Koalition etwa zwei Drittel der Stadt. Jeder Häuserblock muss freigekämpft werden.

https://decordoba1.wordpress.com/2016/06/24/syrien-die-schlacht-um-manbij-22-06-2016/

 

die Flucht aus Manbij

die Dornfinger-Spinne

 

Das ist die giftigste Spinne in Mitteleuropa, eigentlich gehört sie in die Mittelmeer-Region, aber durch die Klima-Erwärmung hat sie sich auch nördlich der Alpen ausgebreitet. Mittlerweile ist sie schon bis Brandenburg und an die Ostseeküste gekommen.

Diese Spinne baut kein Spinnennetz wie andere Spinnen. Es ist ein kleines Gespinst, das die Eier der Spinne enthält. Sie lebt in hohem Gras und im Gestrüpp – im ungepflegten Garten.

Die Spinne ist etwa 15 mm lang und rotbraun gefärbt; die Klauen sind schwarz und enthalten das Spinnengift.

Wenn man sich bei der Gartenarbeit mit der Hand dem Gespinst nähert, beißt die Spinne zu. Es sind 2 eng nebeneinander befindliche rote Punkte auf der Haut zu sehen. Die Bisswunde brennt wie ein Wespenstich. Zusätzlich kann Schwindel und Übelkeit auftreten. Neben der Bisswunde kann eine starke Schwellung und Rötung auftreten, die nach etwa 1 Tag wieder verschwindet.

In manchen Fällen tritt eine Infektion rund um die Bisswunde auf, die zu einer Phlegmone führt und die vom Arzt mit Antibiotika behandelt werden muss. Dabei ist es unklar, ob die Phlegmone durch das Spinnengift ausgelöst wird oder durch das Kratzen an der frischen Bisswunde.

http://www.chip.de/news/Immer-mehr-Faelle-Diese-Spinne_97540165.html

Eine beginnende Infektion (nach einem Insektenstich) kann man durch ein Heftpflaster mit der schwarzen Ichtholan-Salbe oder mit Betaisodona behandeln. Das erspart meist den Arztbesuch, weil die beginnende Infektion sich über Nacht zurückbildet, die Schwellung und der Schmerz lassen nach. Eine Phlegmone in voll ausgeprägter Erscheinung kann man so nicht mehr behandeln, das ist dem Arzt vorbehalten.

eine Phlegmone als Folge irgendeiner Bisswunde (Spinne, Moskito, Katze,..)

 

die Dornfinger-Spinne

Maurus Egon Heidenberger

 

Er rühmte sich selber als Professor der Unterwelt und er würde jeden maßgeblichen Unterweltler in Österreich persönlich kennen. (übersteigerte Selbsteinschätzung – Großmaul).

Schließlich wurde er wegen Mord an 4 Männern von den Geschworenen zu lebenslanger Haft verurteilt, wobei ihm kein einziger Fall zweifelsfrei nachgewiesen werden konnte.

Bereits im Alter von etwa 16 Jahren war er in den letzten Kriegstagen in ein Tötungsdelikt verwickelt. Dafür bekam er nicht viel, die Justiz war damals mit anderen Problemen beschäftigt und interessierte sich wenig für diesen Fall.

Er wurde später beschuldigt, vom KGB ausgebildet worden zu sein, er sei ein KGB-Agent gewesen.

Das wurde auch nicht nachgewiesen, könnte aber seine Professionalität erklären.

In den 70-er Jahren betrieb er zusammen mit seiner Frau ein Blumengeschäft am Linzer Barbara Friedhof – makaber für einen Mörder. Er hatte auch eine wenig lukrative Heiratsvermittlung.

Die ihm zur Last gelegten Mord-Fälle:

Um 1980 soll er den Walter Sassmann ermordet haben. Dieser war ein wohlhabender Geschäftsmann, der den Häuselbauern Baumaterial verkauft hat. Er lebte in Luxus und wollte clever sein Vermögen unter anderem mit preiswerten Münzsammlungen vergrößern. Sein Auto wurde in Wels unversperrt gefunden, von dem Mann fehlt jede Spur. Die Polizei vermutet, dass der Heidenberger dem Sassmann eine „billige“ Münzsammlung angeboten hat. Dabei hat er dessen Geld an sich gebracht, den Mann ermordet und die Leiche perfekt versteckt.

Er hat zusammen mit einem Komplizen 2 jugoslawische Kaffee-Schmuggler in eine Falle gelockt, die Männer ermordet und deren Geld an sich gebracht. Die Leichen wurden nie gefunden.

Er hat einen Komplizen ermordet, weil dieser drogensüchtig war und im Wirtshaus von seinen Verbrechen zusammen mit Heidenberger erzählt hatte.

Die Polizei nahm den Heidenberger und einen weiteren Komplizen fest, beide stritten alle Anschuldigungen ab. Ein Verhörspezialist konnte den Heidenberger zu einem Geständnis bewegen, das er später widerrufen hat.

Die Polizei hat großen Aufwand betrieben, um die Leichen zu finden. Der Heidenberger hatte angegeben, die Leichen in Eisenfässern einbetoniert zu haben, die er im Traunsee versenkt haben will. Er wollte die Leichen in der Mülldeponie Asten abgelegt haben. Die Polizei hat weite Bereiche des Müllhaufens umgegraben und nichts gefunden. Die Polizei hat sein Blumengeschäft mit dem Schremmhammer völlig zerstört und nichts gefunden. Der Heidenberger hatte in Eigenregie dort die Grundfesten betoniert. Sie suchten noch an mehreren Orten, die Betonkippe einer Betonlieferfirma wollten sie nicht auseinanderschremmen.

Im Gefängnis spielte er die Rolle des verrückten Häftlings. Er sprach von sich selber in der dritten Person: „Der Häftling xyz…“

In späteren Jahren erkrankte er an Krebs und ist daran gestorben.

Als Tatmotiv wird angenommen, dass er mit dem geraubten Geld den Lebensunterhalt von sich und seiner Familie bestreiten wollte.

http://www.serienkillers.de/serienm%C3%B6rder/g-j/heidenberger-egon/

Maurus Egon Heidenberger

wenn sich eine Frau einen jüngeren Mann gönnt…

Wenn eine 50-jährige diesen Ratschlag befolgt, meint sie damit einen 35-jährigen Stallion. (*)

Das sei ihr vergönnt !

Sie sieht sich selber attraktiv und körperlich fit, sich auf dieses Abenteuer einlassen zu können.

Wenn aber eine 30-jährige Frau diese Gelüste verspürt, ist es schon bedenklich bei einem Altersunterschied von 15 Jahren. Es wird nicht häufig sein, aber es kommt vor.

Bei der Huffington Post haben sie so eine Geschichte veröffentlicht. Der/die Autor(in) hat daran herumgefeilt, dass es für die Leser provokant genug ist, aber keine strafrechtlichen Tatbestände enthält – eine konstruierte Geschichte. Das Alter dieses männlichen Lustobjektes wurde mit 18 angesetzt; aber die Frau kannte ihn schon, als er noch 15 war. Das „Kennen“ ist unverfänglich.

http://huff.to/2asyt6D

*) die Überschrift habe ich etwas geändert…

 

wenn sich eine Frau einen jüngeren Mann gönnt…