wenn das nur gut geht !

 

lao 2

(Symbolbild für eine Lao-Frau)

Eine Thai Frau in den späten 30ern beabsichtigt, als Ehefrau in ein schmuckes Haus in Norwegen einzuziehen.

Sie schaut durchschnittlich aus – average – und hatte bisher kein Glück mit den Männern. Sie hat 3 erwachsene Töchter um die 20 Jahre alt von 3 verschiedenen Vätern. In der Zwischenzeit war sie die Ersatzmutter für zahlreiche Kinder aus ihrer Familie, deren Mütter „beruflich“ abwesend waren.

Ihr zukünftiger Ehemann – ein Norweger – ich denke, das ist ein alter Herr. Sie wird für ihn Köchin, Putzfrau und Sexpartnerin sein. Das wird sie noch hinkriegen.

Hoffentlich wird sie ihn nicht mit Geldforderungen überlasten. Ihre Familie – ihre Schwestern und ihre Mutter – das ist ein Fass ohne Boden.

Diese Leute haben schon Millionen Baht verbraucht und vertan, mit der Lotterie verspielt. Eigentlich sollte man den Norweger warnen 😉

Es wird am Norweger liegen, der Frau folgendes zu erklären: „I have enough money for you and me, but not for anybody else!“

Es ist nicht die Aufgabe des Norwegers, seinen 3 Stieftöchtern, ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen.

Ergänzung am 18.01.2017

Es ist nicht gelungen. Die Frau und der Norweger haben sich nicht auf eine Partnerschaft und spätere Ehe verständigt, das ist wohl besser so. Die Meow war in Norwegen, hat den norwegischen Winter mit der langen Nacht gesehen. Es war nicht allzu kalt, bei uns ist es kälter als in Norwegen 😉

Jetzt ist sie wieder auf der Suche nach einem anderen Farang. Sie ist wieder frei. Wer hat Interesse? Allerdings sollte er sich klar darüber sein, wie diese Frau zu „behandeln“ ist. Sie ist sehr erfahren, war aber keine professionelle Nutte.

Sie möchte natürlich nach Europa oder in die USA auswandern. Aber das ist keine gute Idee. Ihr Interesse ist vorwiegend finanzieller Art. Die Gegenleistung dafür wird sie so lange erbringen, bis sie das Geld sicher in der Tasche hat.

Eine Idee. Ein Mann in der Rente, der aber körperlich noch fit ist, nimmt die Meow als Dauerfreundin. Sie bleibt in Thailand bei ihrer Familie, der Mann kommt für ihren Lebensunterhalt in Thailand auf, das sind mindestens 500 Euro im Monat. Er selber reist 2 mal im Jahr für jeweils 3 Monate mit Visum nach Thailand ein, um mit der Meow zu leben.

Sie wird sich Geschenke von ihm wünschen, die über 1 Million Baht hinausgehen. Aber das ist Sache der Vereinbarung. Er sollte ihr keineswegs ein Haus kaufen, eventuell ein Auto – wenn er sie sehr liebt 😉

 

 

Advertisements
wenn das nur gut geht !

2 Gedanken zu “wenn das nur gut geht !

  1. Smilla schreibt:

    Ich kenne auch eine Thai hier verheiratet mit einem gut betuchten Mann, die schickt auch immer Geld nach Thailand um ihre Familie zu unterstützen. Der Ehemann ist damit einverstanden erstens weil er sie liebt und zweitens weil er genug Geld hat. Mehr als er ausgeben kann

    Gefällt mir

  2. Er liebt sie. Das zeigt, dass seine Erwartungen an sie erfüllt sind (*). In diesem Fall stört es ihn nicht, wenn ihre Familie in Thailand mit seinem Geld unterstützt wird (im angemessenen Ausmaß).

    *) Sie bemüht sich, ihm das zu geben, was er gerne mag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s