GoalZero auf Balkonien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
GoalZero Powerbank + Solarzelle
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
GoalZero Solar-Anlage 26

Die Solarzelle bringt 30 Watt Leistung.

Damit kann man eine GoalZero Powerbank aufladen. Mit dieser kann man Kleingeräte aufladen,  sowie 18.650 Akkus und andere Akkus über die 220 Volt Ladegeräte.

Man könnte auch LED-Lampen anstecken.

 

Advertisements
GoalZero auf Balkonien

5 Gedanken zu “GoalZero auf Balkonien

  1. Einfach toll, was es so alles gibt und was man damit machen kann. Die Frage ist allerdings, wie bei so vielen Dingen, ob sich die Investition für den Balkonier auch lohnt. Wenn er mit dem aufgeladenen AKKU dann am Baggersee sein Bier in der Kühltasche kühlt, mag es ja noch gehen. Aber wenn er zu Hause ist, kann er das Bier auch aus dem Kühlschrank holen. Der läuft ja sowieso.
    Frage. Brauche ich so ein Ding überhaupt? Die Meisten haben ja keine stromlose Berghütte in den Alpen. Da könnte man sogar den AKKU des Elektrorasierers aufladen, wenn man ein paar Wochen dort oben bleibt. – Man kann sich aber auch nass rasieren oder den Bart wachsen lassen.
    Vielleicht bin ich auch nur zu konsumfeindlich orientiert und die meisten Leute brauchen so ein tolles Ladegerät wirklich.
    Ich glaube, dass genau das der Grund dafür ist, dass die normalen Leute arm bleiben. Sie glauben, dass sie all den Kram brauchen, der so in den Geschäften herum steht. Wenn sie es dann gekauft haben, ist das Geld weg. Und anschließend jammern sie herum, dass das mit der tollen Solaranlage gekühlte Bier so teuer geworden ist.
    Der Malachit.

    Gefällt mir

    1. Das ist anders. Dieses Solar-Tool wird sich ganz gewiss nicht rechnen in dem Sinn, dass man mit dieser Investition Stromkosten einspart.

      Das ist ein Prepper-Tool. Damit bereitet man sich auf die Krise vor. In diesem Fall ist das ein Stromausfall über mehrere Tage. Allerdings ist dieses Tool nicht leistungsfähig genug. Damit kann man nur Kleinelektronik (Handy, Tablet-PC) aufladen; man kann auch diverse Aufladebatterien über den 220 Volt Ausgang mit dem normalen Ladegerät aufladen. Die Leistungsgrenze ist bereits mit dem Aufladen eines Laptop erreicht.

      Haushalts-Elektro-Geräte kann man damit nicht betreiben. Dafür braucht man leistungsfähige Akkus, dafür legt man mehrere tausend Euro hin. Das ist keine gute Option.
      Im Vergleich dazu kostet ein billiges Notstrom-Aggregat (Generator mit Benzin betrieben) ab 300 Euro aufwärts. Ich will nicht zu sehr ins Detail gehen. Wenn du aber Fragen hast – gerne.

      Gefällt mir

      1. Aha, Prepper-Szene. Habe mir vor einiger Zeit einmal auf YouTube ein paar Clips angesehen. Die bauen mehrere Meter tief Bunker in die Erde. Einfach gigantisch. Einer hatte unterirdisch mehrere Etagen mit Falltüren, Luftfilteranlagen und natürlich auch Notstromaggregat. Das war so etwas, wie der High roller in der Fangemeinde. Da standen auch nicht nur ein paar Büchsen Erbsensuppe und Schmalzfleisch in den Regalen. Also das Gerät mit den Solarzellen hätte der wohl auch nicht mehr benötigt. Das ist wohl mehr etwas für kleinkriminelle Anhänger, denen das Geld aus der Tasche gezogen werden soll.

        Gefällt mir

  2. Ich denke nicht, dass ich mit Kleinkriminalität was zu tun habe, weil ich mir ein (einfaches) Solargerät samt Akku angeschafft habe. Mir zieht auch niemand das Geld aus der Tasche, wenn ich genau das einkaufe, was mir Freude macht.

    Nur ein kleiner Teil der Leute spart sein Geld für das Ziel – einmal reich zu sein – damit sich später seine Erben einmal darüber streiten können.

    Meine Nachbarn haben mit ihrem wohlverdienten Geld das Haus prächtig ausgestattet; ein neues Dach, neue Fenster, neue Fassade, Wasseraufbereitungsanlage für das Brauchwasser, eine Solaranlage, die vielleicht 20 mal so teuer war, wie mein Gerät. Drei Autos und ein Motorrad in den Garagen.

    Warum nicht! Es ist ihr Geld, und sie wollen was Sinnvolles damit kaufen. Sie wollen nicht nach dem Staatsbankrott mit einer Schachtel Banknoten und wertlosen Zertifikaten aufwachen.

    Gefällt mir

  3. Hallo decordobar!
    Bin selbst überrascht, dass ich “ kleinkriminell“ geschrieben habe. Ist natürlich das völlig falsche Attribut. Sorry!
    Ansonsten hast du natürlich recht, dass jeder mit seinem Geld machen kann, was er will. Deine Nachbarn, du, ich und der Prepper!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s