die Dornfinger-Spinne

 

Das ist die giftigste Spinne in Mitteleuropa, eigentlich gehört sie in die Mittelmeer-Region, aber durch die Klima-Erwärmung hat sie sich auch nördlich der Alpen ausgebreitet. Mittlerweile ist sie schon bis Brandenburg und an die Ostseeküste gekommen.

Diese Spinne baut kein Spinnennetz wie andere Spinnen. Es ist ein kleines Gespinst, das die Eier der Spinne enthält. Sie lebt in hohem Gras und im Gestrüpp – im ungepflegten Garten.

Die Spinne ist etwa 15 mm lang und rotbraun gefärbt; die Klauen sind schwarz und enthalten das Spinnengift.

Wenn man sich bei der Gartenarbeit mit der Hand dem Gespinst nähert, beißt die Spinne zu. Es sind 2 eng nebeneinander befindliche rote Punkte auf der Haut zu sehen. Die Bisswunde brennt wie ein Wespenstich. Zusätzlich kann Schwindel und Übelkeit auftreten. Neben der Bisswunde kann eine starke Schwellung und Rötung auftreten, die nach etwa 1 Tag wieder verschwindet.

In manchen Fällen tritt eine Infektion rund um die Bisswunde auf, die zu einer Phlegmone führt und die vom Arzt mit Antibiotika behandelt werden muss. Dabei ist es unklar, ob die Phlegmone durch das Spinnengift ausgelöst wird oder durch das Kratzen an der frischen Bisswunde.

http://www.chip.de/news/Immer-mehr-Faelle-Diese-Spinne_97540165.html

Eine beginnende Infektion (nach einem Insektenstich) kann man durch ein Heftpflaster mit der schwarzen Ichtholan-Salbe oder mit Betaisodona behandeln. Das erspart meist den Arztbesuch, weil die beginnende Infektion sich über Nacht zurückbildet, die Schwellung und der Schmerz lassen nach. Eine Phlegmone in voll ausgeprägter Erscheinung kann man so nicht mehr behandeln, das ist dem Arzt vorbehalten.

eine Phlegmone als Folge irgendeiner Bisswunde (Spinne, Moskito, Katze,..)

 

Advertisements
die Dornfinger-Spinne

Ein Gedanke zu “die Dornfinger-Spinne

  1. Ein Thailand Tourist berichtet über die Folgen von Moskitostichen. Er bekam einen Tag später eine Phlegmone, sie bezeichneten dieses Krankheitsbild als Zellulitis. Nach der Ansicht des behandelnden Arztes war das eine Bakterieninfektion. Viele Europäer haben keine Resistenz gegen manche in den Tropen existierenden Varianten von bekannten Bakterienstämmen.

    http://asiapurtravel.phpbb6.de/asiapurtravel-beitrag5245.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s