Irak – der Kampf um Mossul

 

Die Kriegsparteien im Irak – die irakische Armee, die schiitischen Milizen und die kurdischen Peschmerga rücken auf Mossul vor.

Die Peschmerga haben eine größere Anzahl Ortschaften im umkämpften Gebiet rund um Mossul eingenommen. Es gab Verluste auf beiden Seiten. Die IS-Terroristen haben unterirdische Gänge in diesen Siedlungen gegraben – oder von Sklaven graben lassen. Eine bekannte Taktik des IS sind die Sprengfallen, die sie auf Straßen, im Gelände und in den Häusern anlegen.

Die irakische Arme beabsichtigt, eine Panzerbrigade nach Mossul zu verlegen, diese besteht aus mehreren Batallionen, die Mannstärke ist bedeutend höher angegeben, als das bei einer europäischen Armee üblich ist. Die Zahlen aus dieser Region sind wenig glaubwürdig.

Entlang der Autobahn von Bagdad nach Mossul hält der IS zahlreiche Ortschaften und hat dort Stellungen, die zuerst neutralisiert werden müssen. Sonst kann die irakische Armee die Autobahn nicht ungehindert befahren.

Es wird jedenfalls noch lange dauern, bis die Truppen der Koalition Mossul eingekesselt haben.

Voraussichtlich werden sich die USA mit Luftangriffen gegen IS-Stellungen beteiligen. Das ist aber nicht näher angegeben, die Einzelheiten werden nicht veröffentlicht.

In Mossul befinden sich eine Million Zivilisten, die im Verlauf der Kämpfe bedroht sind. Es wird mit einer halben Million Flüchtlingen gerechnet.

Schon vor den Kämpfen streiten sich die Kriegsparteien um den künftigen Einfluss in Mossul. Es wird befürchtet, dass die schiitischen Milizen Ansprüche in der sunnitischen Stadt erheben. Die kurdischen Peschmerga zählen ebenfalls die Region Mossul zu ihrem Heimat-Gebiet.

http://orf.at/stories/2354358/2354361/

Advertisements
Irak – der Kampf um Mossul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s