Waffenstillstand für die Türkei

 

Es wäre jetzt an der Zeit, einen Waffenstillstand zwischen den Türken und den Kurden zu beginnen.

Der Erdogan will das mit der vollen Härte der Staatsmacht ausfechten, das läuft darauf hinaus, die Kurden auszurotten oder zu vertreiben = Genozid. So wie sie es in den 20-er Jahren mit den Armeniern gemacht haben. Das schwebt ihm vor.

Die Kurden werden den Bombenterror gegen die Türken fortsetzen und weiterhin versuchen, Türkische Polizisten und Soldaten zu treffen.

Diese Art Bürgerkrieg hat begonnen, als die IS-Terroristen nörlich von Kobane zahlreiche Aktivisten der Kurden in die Luft gesprengt haben. Die Kurden konnten sich nicht den IS-Terroristen rächen; es war aber keine gute Idee, gegen die Türken einen Anschlag auszuführen, weil diese den IS-Terror auf türkischem Boden zulassen.

Seither folgt eine Strafexpedition und daraufhin ein Vergeltungs-Anschlag nach dem Anderen.

Dieser Kreislauf der Gewalt muss durchbrochen werden.

Es sollten sich Vermittler aus dem Ausland einschalten, aber der Erdogan wird sich davon nicht beeindrucken lassen. Er ist blind vor Wut und vermessen in seinem Machtanspruch – ärger als ein Sultan.

Advertisements
Waffenstillstand für die Türkei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s