renitente Araberfrauen im Urlaub

 

Foto: Krone.at

Eine junge Araberin wechselte in einer Bank in Zell am See mehrere Geldbeträge ein. Der Bankangestellten kam das ungewöhnlich vor, und sie wollte den Reisepass der Frau sehen (überprüfen und kopieren?). Die Frau weigerte sich und beschimpfte die Kassierin.

Die Polizei wurde gerufen. Die jüngere der beiden Frauen trat den Polizisten gegen das Schienbein, spuckte ihn an und biss ihn in den Finger. Die Mutter der Frau warf Steine in die Bank.

Die beiden Frauen bekamen eine Geldstrafe.

Vergleich: Wenn sich die Beiden in Thailand so verhalten, werden sie von den Polizisten geschlagen und gehen für 1 Monat in das Gefängnis, wo die Mafia-Frauen einsitzen. Das ist eine Massen-Haftanstalt, wo sie auf dem Boden schlafen müssen.

Solche Gäste brauchen wir hier nicht, die sollen zu Hause bleiben. Es steht zwar im Koran, dass die Kuffar den gläubigen Muslimen dienen müssen; aber hier gilt österreichisches Recht und sie können die Kontaktpersonen nicht so behandeln, wie die Sklaven – das Hauspersonal – im eigenen Haushalt in Arabistan.

http://www.krone.at/oesterreich/araberinnen-attackieren-polizisten-in-zell-am-see-gebissen-bespuckt-story-526267

Foto: Krone.at

 

Advertisements
renitente Araberfrauen im Urlaub

Ein Gedanke zu “renitente Araberfrauen im Urlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s