das Reizdarm-Syndrom 2

 

Das ist eine Krankheit oder Schwäche des Verdauungssystems, wobei die Patienten häufig an Durchfall, Blähungen und Flatulenz leiden.

Warum es zu diesem Krankheitsbild kommt, war unbekannt. Es werden mehrere mögliche Ursachen angeführt:

  • Eine vorher erlittene Darminfektion. Nach einer Salmonellen-Infektion tritt das nicht selten auf. Als Folge der EHEC-Infektion in Deutschland kam es bei 25 % der an EHEC erkrankten Personen in der Folge zum Reizdarm-Syndrom.
  • Die Therapie mit Antibiotika
  • Schädliche Darmbakterien – Dysbiose. Das macht den Dünndarm durchlässig für Giftstoffe aus dem Darm und andere schädliche Effekte.
  • Der Verzehr von unverträglichen Lebensmitteln und Getränken, insbesondere sind diverse Arten von Zucker und anderen Kohlenhydrate im Verdacht.
  • Zu viel Stress im Alltag (Schule, Arbeitsplatz, Familie,..)

Es wird jetzt versucht, mit passenden Diätmaßnahmen die Zufuhr von diesen Kohlenhydraten zu vermindern. Das sind die FODMAP Kohlenhydrate – Fructose, Lactose, Sorbit und andere kurzkettige Zucker bzw. Zuckeralkohole.

Man kann diese Lebensmittel nicht völlig vermeiden, man würde auf wichtige Vitalstoffe verzichten. Aber da isst man halt einen Apfel und nicht 3 Äpfel, man isst einen Pfirsich und nicht 5 Pfirsiche. Beim Brot werden Versuche gestartet, wie man mit diesen Zuckeralkoholen herunterkommt. Haushaltszucker, high Fructose CornSyrup und Honig sollte generell gemieden werden. Das gilt auch für zuckerhaltige Limonaden und Fruchstäfte.

Advertisements
das Reizdarm-Syndrom 2

Ein Gedanke zu “das Reizdarm-Syndrom 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s