die Bienenhütte im Wald

Der Englisch-Lehrer war deutlich über 30-Jahre alt, und er war ein unverbesserlicher Weiberheld. Die Biologie-Lehrerin war noch sehr jung – noch nicht 25 Jahre. Sie war sehr hübsch – Uschi Glas style – und sie war hoffnungslos in den gut aussehenden Lehrer verliebt.

Während der langen Mittagspause unternahmen die Beiden einen Spaziergang in den Wald. Sie erreichten eine Bienenhütte und traten ein. Dort verweilten sie eine geraume Zeit.

Als sie heraus kamen, sah die Lehrerin etwas betreten aus (*), sie fühlte sich „unkomfortabel“ und stieg von einem Fuß auf den anderen. Der Lehrer sagte zu ihr: „Ursula – ich werde dich nie verlassen!“ (Anm: der Name ist geändert).

Woher weiß ich das?

Einige neugierige Jungen aus der Klasse waren dem Pärchen in den Wald gefolgt und hatten alles beobachtet. Ich war aber nicht dabei 😉

Dieser Eintrag ist nur wenige Tage online.

*) betreten schauen = verlegen schauen = to look sheepish; meine Version ist eine Wortspielerei und ein Hinweis auf die Tierwelt

Advertisements
die Bienenhütte im Wald

Ein Gedanke zu “die Bienenhütte im Wald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s