die Lungenentzündung – Pneumonie

Es ist Sache der Definition, was eine Bronchitis oder eine Lungenentzündung ist. Das hängt von der Einschätzung des Arztes ab, eine genaue Abgrenzung ist nicht so leicht möglich.

Üblicherweise geht einer Lungenentzündung eine Schädigung der Schleimhäute in den Bronchien voraus. In den meisten Fällen ist das eine Virus-Infektion – eine Grippe oder ein grippaler Infekt.

Die beschädigte Schleimhaut der Bronchien wird von den körpereigenen Bakterien befallen. Diese fressen das von den Viren beschädigte Gewebe auf. In der Folge kommt es zu hohem Fieber und zu einem gelben oder grünen Auswurf aus den Bronchien, kann sogar blutig sein.

Es gibt noch die Schädigung der Schleimhäute durch Chemikalien – Umweltverschmutzung und Rauchen. Die Folgen sind meist schlimmer, weil sich im Gegensatz zur Virus-Infektion die Schleimhaut nach einer Verätzung durch „Saure Gase“ nicht mehr so leicht regeneriert.

Es spielt auch noch die persönliche Abwehrlage des Patienten eine Rolle. Die ist einerseits von seiner DNA = Erbanlage, andererseits von seinem Ernährungszustand abhängig. Ein Mangel an Vitamin D verschlechtert die Abwehrlage drastisch.

Bei manchen Personen spielt das Immunsystem nach einer Lungenentzündung verrückt. Das tritt vor allem dann auf, wenn der Patient überfordert bzw. überlastet ist, wenn er die Grippe „übertaucht“. Dann verabreichen die Ärzte Cortison, um die Entzündung zu dämpfen. Das hat drastische Auswirkungen, die Patienten erleiden heftige Nebenwirkungen und Gewichtszunahme.

Fazit: Die Infektionen der Atemwege sind nach Möglichkeit zu vermeiden. Die beste Option dabei ist, ausreichend Vitamin D aufzunehmen.

—————————————————————

Ich werde später noch Ergänzungen einfügen – der Aufsatz ist in Arbeit.

Vor dem WK2 war die Lungenentzündung durch Pneumokokken gefürchtet, diese hatte manchmal einen tödlichen Ausgang. Das kommt heute eher selten vor, weil Antibiotika zum Einsatz kommen; allerdings sollen auch heute noch 40 bis 50 % der bakteriellen Lungenentzündungen von Pneumokokken verursacht sein.

Gegen diese Keime gibt es eine Impfung. Das wird den alten Leuten empfohlen.

———————————————————–

Andere Keime, die eine Lungenentzündung verursachen:

  • Haemophilus influenzae
  • Enterobakterien
  • Mykoplasmen
  • Chlamydien
  • Legionellen

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/lungenentzuendung-bei-verdacht-sofort-zum-arzt-a-1119348.html

Advertisements
die Lungenentzündung – Pneumonie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s