die verkehrte Welt der Plutokraten

In den USA wird demnächst gewählt, aber die USA sind keine Demokratie sondern eine Plutokratie. Ein von den Bürgern gewählter Präsident macht das Kraut nicht fett, er macht die Gesetze nicht, er unterschreibt sie.

Es gab seit 1933 das Glass-Steagall Gesetz, das unter anderem die Trennung in Geschäftsbanken und Investmentbanken vorschreibt. Dieses Gesetz wurde damals erlassen, um die Wiederholung der Weltwirtschaftskrise (ab 1929) zu vermeiden.

Dieses Gesetz wurde 1999 unter Bill Clinton wieder aufgehoben. Das soll die Finanzkrise 2008 mit ausgelöst haben. Nachher wurden die Regeln wieder verschärft.

Jetzt versuchen die USA, die europäischen Großbanken für den Handel mit Derivaten (um viele Milliarden) zu bestrafen. Die US-Regierung und die US-Beamten übersehen aber, dass diese Schrottpapiere in den USA erzeugt worden sind, sie wurden den Banken „untergeschoben“, die damit gehandelt haben.

  • In den USA hatten die Banken zu viel US-Dollars in den Büchern, die sie nicht mit Gewinn als Kredit vergeben konnten, weil einfach zu wenig Nachfrage nach Krediten bestand. Deshalb sind die Bankmanager auf die geniale Idee gekommen, Hypothekenkredite an Personen zu vergeben, die mangels Einkommen nicht kreditwürdig gewesen sind. Die Schnapsidee dahinter war, die Kredite würden sich „von selber“ finanzieren, indem die Immobilie stetig und weit über der Inflationsrate an Wert zunimmt. Es kam wie es kommen musste, das Kartenhaus aus faulen Krediten brach in sich zusammen.
  • Es ist unter Banken üblich, dass Forderungen aus Kreditgeschäften gehandelt werden. Das ist nicht verboten. Das kann vorteilhaft sein, weil so die Risiken und Verluste unter mehreren Banken aufgeteilt werden, aber es darf ein gewisses Ausmaß nicht überschreiten. Die Banken der leichtsinnigen Hypotheken-Vergeber haben die Schuldverschreibungen und die Kreditausfallsversicherungen an die Großbanken verkauft, die damit gehandelt haben. Das ist so vorgesehen. Jetzt sollen sie dafür bestraft werden, dass sie mit diesen Papieren gehandelt haben, die ihnen von anderen maroden Banken auf Basis der US-amerikanischen Gesetze untergeschoben worden sind.
  • Der nächste wunde Punkt ist die Vergabe von Krediten der Banken untereinander in einem extremen Ausmaß. Das waren teilweise Bankanleihen und Festgeld, das mit 5 % verzinst war. Derart hohe Zinsen sind nur gerechtfertigt und zulässig, wenn die Bank durch Einsatz dieses Geldes gut verdient. Das war aber nicht der Fall, vielmehr war das weltweite „Gebäude“ aus gegenseitige vergebenen Krediten, derart aufgeblasen, dass es zwangsläufig wie ein Luftballon zerplatzen musste. Das war der Fehler der Banken und der gierigen Sparer, die unbedingt 5 % Zinsen pro Jahr bekommen wollten. Dieser Fehler ist mittlerweile ausgebügelt; die Banken leihen einander kaum mehr Geld in großem Ausmaß. Heute versorgt die Notenbank die Geschäftsbanken mit Geld zu einem niedrigen Zins. Das ist besser!

Unabhängig davon ist es dringend notwendig, die Finanzgeschäfte dringend einzuschränken. Das muss weit über die Glass-Steagall Regel hinausgehen.

  • Der Handel mit Derivaten muss auf das unbedingt erforderliche Ausmaß eingeschränkt werden.
  • Der Handel mit Optionen muss weitgehend verboten werden. Das soll nur jenen Unternehmen erlaubt sein, die das zur Absicherung ihrer Geschäfte benötigen. Diese sollen für eine Art Termingeschäfte vom Staat eine Lizenz bekommen.
  • Insbesondere sind die Wetten auf steigende und fallende Kurse zu verbieten. Das schließt die Leerverkäufe von Wertpapieren mit ein (*)
  • Der Hochfrequenzhandel mit Wertpapieren soll stark eingeschränkt werden, indem hohe Transaktions-Steuern für derartige Geschäfte erhoben werden.
  • Alle Finanz-Lokalitäten (auch in der Karibik (Offshore)) müssen in dieses System miteinbezogen werden.
  • Es sind noch weitere Maßnahmen erforderlich, aber das ist Fachleuten vorbehalten, was noch möglich und zweckmäßig ist. Insbesondere ist eine Vermögenssteuer, die alle großen Vermögen umfasst, dringend erforderlich.

*) Wer eine Freude am Wetten hat, der soll in das Casino gehen und auf Schwarz oder Rot setzen. Es gibt noch diverse Internet-Wett-Portale, welche diese Gelüste befriedigen können.

Advertisements
die verkehrte Welt der Plutokraten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s