schweres Erdbeben in Neuseeland – 13.11.2016

Gestern gab es auf der Südinsel von Neuseeland ein schweres Erdbeben mit der Magnitude 7,5. Das Bebenzentrum lag ~90 Kilometer nördlich von Christchurch im Wald, das nächste Dorf war ~20 Kilometer vom Beben-Zentrum entfernt.

Es gab schwere Schäden an Gebäuden, 2 Menschen wurden getötet. Die unmittelbare Umgebung des Bebenzentrums ist dünn besiedelt, das hat wahrscheinliche vor höheren Opferzahlen bewahrt. Im Gelände gab es Risse und Absenkungen, besonders gut auf den Straßen zu sehen.

Eine Tsunami-Warnung wurde ausgesprochen. Die Flutwelle erreichte bis zu 3 Meter, es wurden keine Schäden, verursacht durch den Tsunami, gemeldet.

—————————————————————–

Die beiden Inseln von Neuseeland sind extrem von Erdbeben bedroht. Es gibt auch Vulkanismus. Das ist ein Lehrbeispiel für Geologie, wenn man die Graphiken von Neuseeland anschaut. Östlich von der Nordinsel ist im Meer eine Subduktionszone, wobei sich die Pazifische Platte unter die Australische Platte schiebt. Von Nordosten bis zum Südwesten der Südinsel verläuft die „Alpine_Störung“ mit zahlreichen Bruchlinien. An einer solchen ereignete sich das Beben von gestern.

Das ist eine Zone mit Alpiner Gebirgsbildung – Auffaltung eines Gebirges.

So wird die Südinsel in die Zange von West und Ost genommen. Gleichzeitig sieht man Scherkräfte – der Ostteil der Insel wird nach Südwesten geschoben, während der Westteil nach Nordosten drückt.

Südlich der Südinsel setzt sich eine weitere Subduktionszone fort, allerdings schiebt sich hier die Australische Platte unter die Pazifische Platte.

Besonders auffällig ist eine Spalte im Meeresboden nördlich der Nordinsel, in die von unten Lava eindringt, welche die beiden Platten diesseits und jenseits des Spaltes auseinander drückt. So entsteht neuer Meeresboden.

Die Schubkräfte sind gewaltig. So schiebt sich der Meeresboden östlich von Neuseeland jährlich um etwa 5 Zentimeter nach Westen.

http://www.geo-village.eu/wp-content/uploads/2012/04/250-0001A.jpg

http://www.decodedscience.org/wp-content/uploads/2015/05/jc15018pc_Hikurangi_Margin.jpg

diese vertikale Graphik ist von der Nordinsel

https://movin2newzealand.files.wordpress.com/2015/12/subduction-earthquakes.jpg

————————————————————–

http://www.krone.at/welt/nach-erdbeben-neuseeland-meldet-erste-todesopfer-angst-vor-tsunami-story-538963

————————————————————–

erdbeben-neuseeland-13-11-2016

Quelle: google-maps

————————————————————–

Ergänzung am 18.11.2016

Bei dem Erdbeben wurden die beiden Hauptinseln von Neuseeland um 2 Meter näher zusammen geschoben. In der Nähe des Bebenzentrums auf der Südinsel bei Kaikoura wurde das Land um 70 cm gehoben. Das ist ungewöhnlich, meist senkt sich das Land, weil durch das Beben die Spannung in der Erdkruste abgebaut wird. Allerdings wird die Südinsel durch tektonische Kräfte aufgefaltet, das war diesmal 70 cm innerhalb von wenigen Sekunden.

http://orf.at/stories/2367268/

Advertisements
schweres Erdbeben in Neuseeland – 13.11.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s