die gute und die schlechte DNA

klassenfoto-1964-2

 

Etwa die Hälfte der Menschen ist sehr gesund. Sie sind außer einigen harmlosen grippalen Infekten nie krank, sie sind stark, sportlich und leistungsfähig.

Andere Leute können da nicht mithalten. Sie sind schon in jungen Jahren leidend.

Das ist mit deren DNA im Einklang. Daher könnte man das in gute und schlechte DNA einteilen.

Der Anlass für diesen Aufsatz ist der Tod eines meiner Schulfreunde. Er wurde 66 Jahre alt. Er war immer sportlich, stark und leistungsfähig. Im fortgeschrittenen Alter bekam er koronare Durchblutungsstörungen und musste deswegen in die Früh-Rente gehen. Sie haben ihm einige Bypass gelegt, aber er ist nicht alt geworden – seine Arterien waren verstopft.

————————————————————

Im Vergleich dazu war eine Frau schon in jungen Jahren kränklich. Sie litt unter Verdauungsstörungen und Migräne. Oft klagte sie über Venenentzündung in den Beinen = Überdehnung der Blutgefäße. Wegen Gallensteinen musste ihre Gallenblase entfernt werden.

Sie war viele Jahre ihres Lebens übergewichtig vom Bauchtyp. Im hohen Alter litt sie unter hohem Blutdruck und schlechter Durchblutung in den Armen und Beinen.

Mit den erforderlichen Medikamenten, Omega-3-Öl und Vitamin D sind ihre Arterien wieder „durchgeputzt“. Sie hat eine jugendliche Farbe im Gesicht bei einem Alter von 93 Jahren.

Wenn sie die passende Diät durchhält, wird sie noch um 10 Jahre älter 😉

 

Advertisements
die gute und die schlechte DNA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s