Trump kündigt an

 

Es ist durchwachsen, was der Trump ankündigt. Er will die Sanktionen gegen Russland aufheben und die Beziehungen zu Russland normalisieren. Das ist eine gute Idee. Die Sanktionen sind derzeit nicht gerechtfertigt.

Zu den Vorgängen in Syrien und im Irak sagte er, er wolle gegen die Terroristen vorgehen. Es ist bislang nicht klar, was er darunter versteht. Falls er die Luftangriffe gegen die IS-Städte beendet, kann wahrscheinlich Mosul nicht durch die Irakischen Truppen befreit werden.

Die Beziehung zur Nato will Trump zurückfahren. Das ist ein schwerer Schlag für die Nato-Staaten. Weil die USA die einzig verbliebene Weltmacht sind, die global Kriege führen kann, und deren Armee über genug Kampferfahrung verfügt.

Trump will den US-Markt gegenüber Importen mit hohen Zöllen abschotten. Falls er das so durchführt, würden die europäischen und andere Exporte in die USA darunter stark leiden. Die Europäer hätten nicht ausreichend Möglichkeiten, die gleichen Strafzölle über US-Importe zu verhängen. Wichtige Waren sind Computer-Bauteile, CPU und Netzwerktechnik. Diese können kurzfristig nicht anderswo hergestellt werden. Die sonstigen Importe aus den USA sind nicht so bedeutend – bzw. sie könnten leichter durch Eigenproduktion in der EU kompensiert werden.

Sonstige Sanktionen gegenüber den USA wären theoretisch möglich, allerdings würden die transatlantischen Beziehungen völlig zusammenbrechen, das hätte vor allem militärische Bedeutung.

Wir wissen es noch nicht, wie es kommen wird, aber es wird sich bald herausstellen.

Advertisements
Trump kündigt an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s