Herzinfarkt und Infektion

 

Ein Herzchirurg behauptet, dass Infektionen einen wesentlichen Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf von Arteriosklerose haben.

Er hatte bei seiner Tätigkeit beobachtet, dass die Arterien nicht „von innen“ verstopft waren, sondern Ablagerungen in der Gefäß-Wand der Arterien und „von außen“ zu einer Engstelle der Arterie geführt haben.

Das Cholesterin in diesen Taschen komme nicht aus dem Blutkreislauf sondern entstehe aus abgestorbenen Zellen.

Weiters fand der Chirurg in diesem Belag (in diesen Taschen) diverse Bakterien, bis zu 40 verschiedene Keime wurden bisher gefunden. Das ist nicht neu.

Bereits früher wurden Keime von Chlamydia pneumoniae in dem arteriellen Plaque gefunden. Weiters stehen noch die Prevotalla-Bakterien im Verdacht, die Zahntaschen-Eiterung = Parodontitis verursachen, Gelenksrheuma auslösen und Herzmuskel-Entzündung bewirken können.

Es werden zusätzlich das Rauchen, die Feinstaub-Belastung (Luftverschmutzung) und Virus-Infektionen als Ursachen für diese Entzündungen angegeben. Als Folge einer Grippewelle nahmen die Herzinfarkte zu = Virus-Infektion.

Die Konsequenzen aus dieser Theorie sind noch nicht abschätzbar.

Wird der Einsatz von Antibiotika erwogen, um diese Infektionen zu behandeln?

Welche Möglichkeiten gibt es sonst noch, diese Entzündungen der Arterien zu vermindern, oder zu heilen, wenn es bereits zu einer Arteriosklerose gekommen ist.

https://kurier.at/wissen/neue-theorie-infektionen-als-ursache-fuer-gefaessverkalkung/241.561.821

Advertisements
Herzinfarkt und Infektion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s