Sarkoidose der Haut

sarkoidose-haut-25

Auf der Haut befinden sich rötliche, harte Knoten, die entzündet sein können und schmerzhaft sind. Oft wird ein Juckreiz wahrgenommen.

Häufig hat der Patient noch andere Varianten der Sarkoidose – etwa der Lunge. Diese Systemerkrankung kann diverse Organe betreffen.

Der Patient leidet an den oben beschriebenen Symptomen. Die üblichen Salben können die Entzündung etwas dämpfen, bringen diese Knoten aber nicht zum Verschwinden.

Ich leide selber daran und habe die „GEHWOHL Hornhaut-Creme“ – die üblicherweise für die Behandlung der Hornhaut an den Füßen angewendet wird – auf die Sarkoidose-Knoten aufgetragen.

Nach wenigen Tagen geht die Entzündung zurück, und der Juckreiz hört auf. Innerhalb von etwa 5 Tagen bildet sich eine harte Schicht an der Oberfläche, die sich mit Wasser und mit mechanischer Einwirkung ablöst. Dabei entzündet sich die Sarkoidose Stelle wieder.

Insgesamt wird der Sarkoidose-Knoten durch diese Behandlung kleiner. Diese wird etwa 1 Monat oder länger fortgesetzt. Wenn man konsequent diese Knoten mit der Hornhaut-Creme einreibt, kann man diese Knoten zum Verschwinden bringen. Mir gelingt das nicht so gut, weil ich nicht konsequent bin und mit der Behandlung aufhöre, wenn es nicht mehr juckt 😉

Die wirksamen Bestandteile dieser Hornhaut-Creme sind Harnstoff und Glycerin. Beide Stoffe sind natürlich und kommen im menschlichen Körper vor. Das Glycerin ist eine Komponente der Fette – das sind die Triglyceride im Blut – und natürlich in jedem Fettgewebe.

http://www.gehwol.de/getpic.php?id=3429&idfield=MDB_UID&table=MDB_Mediendatabase&field=MDB_Preview2

 

Sarkoidose der Haut

Cyberangriff auf Österreichische Ministerien

Der Österreichische Geheimdienst hat einen Türken enttarnt, der in den USA in Kentucky wohnhaft ist. Er soll Cyber-Angriffe gegen das Außenministerum, das Verteidugungsministerium, das Parlament, den Flughafen Wien, die österreichische Nationalbank ausgeführt haben.

Zu dem Zweck hat ein ein Bot-Netz mit 600 Servern weltweit genutzt, um diese Angriffe ausführen zu können.

Es existiert ein Foto im Internet, das ihn in einer Uniform der Türkischen Fallschirmjäger zeigt. Es ist mir aber nicht möglich, das zu verifizieren.

Seine Namen sind – Arslan A. – alias Osman T. – alias General Osman.

Dem Mann ist wohl der Papp in das Gehirn gestiegen, übersteigerte Selbsteinschätzung, Großmaul!

Ich poste das Foto nicht, weil ich mir nicht sicher bin, ob es mit der verdächtigen Person übereinstimmt.

http://orf.at/stories/2381282/

Es gibt tatsächlich einen türkischen General Osman P. – ich kann nicht beurteilen, ob dieser General mit dem Cyberangriff etwas zu tun hat. Das würde ich stark bezweifeln.

Cyberangriff auf Österreichische Ministerien

Philippinen- Abu Sayyaf Terroristen töten Deutsche Geisel

Symbolbild – (irgendwelche) Geiseln der Abu Sayyaf Terroristen

Sputniknews hat heute die Ermordung des Deutschen – Jürgen Kantner – berichtet.

Er fiel am 7. November 2016 in die Hände der Abu Sayyaf Terroristen, als er mit seinem Segelboot auf dem Meer nördlich von Malaysia unterwegs war. Seine Frau wurde sofort ermordet.

(Ich habe hier mehrere Links eingefügt, es ist jedem Leser selber überlassen, ob er das lesen will oder nicht; das Enthauptungs-Video ist nicht dabei).

https://de.sputniknews.com/panorama/20170227314685955-philippinen-deutsche-geisel-ermordung/

http://www.vishwagujarat.com/international/abu-sayyaf-threatens-kill-german-hostage/

http://www.aljazeera.com/news/asia-pacific/2014/10/abu-sayyaf-threatens-behead-german-hostage-201410171114825235.html?utm=from_old_mobile

http://www.focus.de/panorama/welt/abu-sayyaf-video-deutsche-geisel-auf-philippinen-ermordet_id_6711038.html

Es ist in diesen Gewässer extrem gefährlich, mit einer Segel-Yacht oder auch mit einem Motorboot zu fahren. Ich würde auch keinen Urlaub auf einer Insel oder dem Festland in dieser Region verbringen wollen.

Manche Touristen halten den Aufenthalt an den Stränden und in den Hotels in Thailand und auf den Philippinen für völlig ungefährlich!

Philippinen- Abu Sayyaf Terroristen töten Deutsche Geisel

Alto Cumulus – 27.02.2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Alto Cumulus 27.02.2017

Das sind hohe Wolken. Warme Luft gleitet (mit hoher Geschwindigkeit) auf kalte Luftmassen auf. Normalerweise bedeutet das Regenwetter innerhalb der nächsten 2 Tage.

Im Vergleich dazu sind das abziehende Wolken einer Kaltfront – Cumulus nimbus. Aber es regnet nicht mehr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Cumulus Nimbus 25.02.2017

Alto Cumulus beim Sonnenaufgang am 14.03.2017

Alto Cumulus 15

 

Alto Cumulus – 27.02.2017

die Lügenpresse !

Auf SPON wird behauptet, dass die Rechten, die Populisten und die Revolutionären die Presse hassen; das sei eine gefährliche Entwicklung und durch nichts begründet.

Ich bin schon 66 Jahre alt, aber so schlechte Meldungen aus den Medien wie in den vergangenen 2 Jahren habe ich in meinem ganzen Leben nie gesehen.

Die Meldungen aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten haben noch einen Wahrheitsgehalt von geschätzten 50 %, da tut man sich schon schwer, überhaupt noch was Brauchbares herauszufinden. Gut – die dortigen Meldungen sind nicht verifizierbar, weil die Islamisten den Reportern den Hals abschneiden.

Aber auch die Main-Stream-Medien in Europa und in den USA haben an Glaubwürdigkeit verloren. Den Wahrheitsgehalt ihrer Artikel schätze ich noch auf 80 %. Hier sind es nicht unbedingt Falschmeldungen.

1) Häufig ist die Weglassung von Fakten – diese werden unter den Teppich gekehrt, um einen Effekt bei den Lesern zu erzielen. Das ist der Versuch von „Meinungsmache“!

2) Andererseits werden völlig unwichtige Sachen als äußerst wichtig hingestellt, Ereignisse und Darstellungen werden „aufgeblasen“!

3) Ein Ereignis wird falsch interpretiert und so unter die Leute gebracht.

Was ist das? Das ist die Lügenpresse!

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/pressekritik-die-medien-gibt-es-nicht-kolumne-a-1136157.html

ad 1) Im vergangenen Jahr gab es zahlreiche Vergewaltigungen, sexuelle Übergriffe, Körperverletzungen, gefährliche Drohungen, Raub – begangen vom Immigranten. Ein Teil dieser Ereignisse wurde nicht gemeldet und unter den Teppich gekehrt. In Graz gab es eine Amokfahrt mit etwa 100 Verletzten und 3 Getöteten. Es wurde verschwiegen, dass der Täter ein Bosniake, Muslim und Immigrant ist. Stattdessen haben sie gemeldet, dass dieser Mann geistesgestört ist.

http://orf.at/stories/2285183/2285182/

Ad 2) Auf Focus online wurde ein Foto gezeigt, auf dem angebliche oder wirkliche kryptische Nazi-Symbole dargestellt sind. Es sei ein Ver***chen, diese Zeichen zu benutzen – als ob das irgend einer Person einen Schaden zufügt.

rechte-symbole-focus-de

http://www.focus.de/politik/videos/buchstaben-und-zahlenkombination-diese-scheinbar-harmlosen-symbole-benutzen-rechtsradikale-um-sich-gegenseitig-zu-identifizieren_id_6703981.html

Ad 3) Der ORF schätzt die Ermordung des Kim Jong Nam mit einem Chemischen Kampfstoff als „Bauernopfer“ ein. Die Demonstration des Fortschrittes bei Chemischen Kampfstoffen Nordkoreas sei der Hauptzweck gewesen, die Ermordung von Kim Jong Nam sei ein „Nebenereignis“. Das wurde so nicht geschrieben, aber das wollten sie den Lesern vermitteln!

http://orf.at/stories/2381015/2381016/

die Lügenpresse !

Thailand – ein Kloster wird von Polizei und Armee belagert




Das Wat Phra Dhammakaya wird seit einer Woche von 6.000 Mann der Polizei und der Armee belagert. Sie haben das Kloster schon durchsucht, aber den Abt, den sie festnehmen wollen, nicht gefunden.

Im Kloster sollen sich etwa 10.000 Personen befinden, davon ein Teil Buddhistische Mönche und ein Teil Laien – Kalyanamitra. Sie haben noch Reis für etwa eine Woche. Polizei und Soldaten lassen keine Lebensmittel hinein.

Das ist eine Belagerung wie im Mittelalter. Die Belagerten werden ausgehungert!

Das Internet und Telefon-Verbindungen sind von der Polizei abgeschaltet. Der DMC-Sender ist nicht mehr in Betrieb.

Es wurde mir gesagt, dass Personen aus dem Kloster heraus gehen können, es darf aber niemand mehr hinein.

Möge derjenige Mann, der das angeordnet hat, von der Vorsehung ……. das schreibe ich zu einem späteren Zeitpunkt.

Thailand – ein Kloster wird von Polizei und Armee belagert