Wasser in den Beinen

Das Wasser in den Beinen ist üblicherweise ein Lymph-Ödem.

Die Flüssigkeit im Gewebe – Muskeln, Bindegewebe – kann nur mehr unzureichend abtransportiert werden.

Das kann mehrere Ursachen haben, es kann Anzeichen für eine schwere Erkrankung sein.

Mögliche Ursachen:

*) Herzinsuffizienz:

Wegen schwacher Herzleistung funktioniert der Blutkreislauf schlecht, das betrifft besonders die Beine. Wenn man mit dem Finger auf das geschwollene Bein drückt, bleibt der Fingerabdruck bestehen. Diese schwere Krankheit zu behandeln, ist Aufgabe des Internisten. Der Patient kann den Heilungserfolg unterstützen, indem er sich körperlich betätigt; Spazieren gehen, auch wenn es schwer fällt.

*) Rechtsherzschwäche:

Punkt 1 und 2 wird auch als Herz-Wassersucht bezeichnet

*) Leberzirrhose:

Diese entsteht durch langdauernden Alkoholmissbrauch oder durch Virus-Hepatitis und weitere Ursachen (Ernährungsfehler, schädliche Darmbakterien).  Der Pfortader-Kreislauf ist stark behindert. Nicht selten bilden sich Krampfadern im Bauch, weil das Blut nicht mehr durchkommt. Das ist eine ernstzunehmende und lebensbedrohende Krankheit. Im Frühstadium kann der Patient noch dagegen wirken, indem er Null Alkohol trinkt.

Bei fortgeschrittener Leberzirrhose treten die Krampfadern nicht nur im Bauchraum auf sondern auch in der Speiseröhre, auf der Haut zeigen sich zerplatzte Adern und Einblutungen, so wie in dem folgenden Bild

http://www.apotheken-umschau.de/Leberzirrhose/Leberzirrhose-Symptome-und-Komplikationen-11936_3.html

Die Vorstufe von der Leberzirrhose ist die Fettleber. Da hilft es, neben dem Alkoholverzicht, zu fasten. Die Leute wollen nicht mit dem Abnehmen beginnen, weil sie gut 20 Kilo Übergewicht haben und glauben, dass sie es ohnehin nicht schaffen. Diese Überlegung ist falsch, weil schon ein drei-tägiges Fasten etwas bringt, wobei der Patient noch gar nichts abgenommen hat. Er fühlt sich vom Druckgefühl im Bauch entlastet. Das merkt man bald, und es sollte ein Motiv sein, nicht wieder schwach zu werden und sich ein Bier zu genehmigen!

*) Lymph-Ödem infolge Parasiten-Befall – Elephantisiasis

…und verstopfte Lymphknoten in der Leiste. Diese Krankheit tritt in Mitteleuropa so gut wie gar nie auf, schon eher bei Personen nach einem Urlaub in den Tropen. Diese Krankheit zeigt sich meist nicht gleichmäßig auf beiden Beinen (betrifft meist nur 1 Bein).

elephantisiasis-pattaya-25

*) Verstopfung der Leber durch Bilharziose, Leberegel:

Diese Tropenkrankheit wird in Mitteleuropa selten erkannt und meist durch die Ärzte ignoriert, oder es erfolgt eine Therapie mit unzureichenden Mitteln.

https://qph.ec.quoracdn.net/main-qimg-d01d0d6707cd6dd20cca80879b96cc24-c

*) Es gibt noch weitere mögliche Ursachen.

——————————————————————

zum Vergrößern – draufklicken!

Advertisements
Wasser in den Beinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s