Bestrafung der Männer

Eine Frau im Alter über 30 war schon mal verheiratet und geschieden, sie hatte einige Beziehungen und Affären. Alle diese Männer hatten sie sitzen gelassen, wobei auch einige begehrenswerte Männer darunter waren. So gesehen hatten sich alle diese Männer als Arschlöcher erwiesen.

Sie hatte einen unbändigen Hass gegen alle Männer entwickelt und verzichtete fortan auf den Sex.

Öfters ging sie in Linz in ein Tanzlokal, um einen geeigneten Mann für eine Bestrafung zu finden. Die Männer suchen dort nach einer willigen Frau, um ihre eigenen sexuellen Bedürfnisse zu erfüllen, wobei natürlich die Dame auch auf ihre Rechnung kommt. Das ist Teil des Spiels.

„Schenk mir diese eine Nacht!“

Fast immer hat sich ein Mann für dieses Spiel gefunden. Sie hat mit ihm eng getanzt und den Körperkontakt gesucht, ihm tief in die Augen geblickt und ihn sexuell aufgeheizt. Sie ließ sich von dem Herrn einige Getränke spendieren und ein Abendessen bezahlen. Anschließend verließen sie den Tanzschuppen, um die Wollust zu pflegen, zumindest wurde das in Aussicht gestellt.

„Mit der Dame an der Hand – geht es dann zum Taxistand!“

Sie gingen die Stiege hoch, vor ihrer Wohnungstür zeigte sie ihr wahres Gesicht. Sie wurde eiskalt und ließ den Galan nicht in ihre Wohnung eintreten. Dann ergötzte sie sich an dessen Anblick, wie die Lefzen in seinem Gesicht herunterhingen.

Ihre Freundin – die eine Submissive war – fragte sie: „Sag mal – hast du da keine Angst, dass dir einer dieser Typen eine auflegt und du zu Boden gehst?“

„Nein!“

Während dieser Zeit – bis ich davon erfahren habe – ist ihre Taktik immer aufgegangen.

Ergänzung am 07.03.2017

Gestern wurde ein Algerier in Linz zu 13 Jahren Haft verurteilt, weil er eine Frau neben der Straße schwer verletzt und vergewaltigt hatte. Die Beiden hatten einander in der Altstadt getroffen und sich miteinander unterhalten.

https://goo.gl/images/rEaBzy

Diese Frau wurde von dem Algerier durch die Mangel gedreht und vergewaltigt.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Jeder-Blick-in-den-Spiegel-erinnert-mich-daran;art4,2348547

Auch wenn es als unpassend empfunden wird, eine Frau sollte sich gut überlegen, ob sie Nachts in die Altstadt geht und sich mit einem Afrikaner (unverbindlich) gut unterhält. Dort einen Bumspartner für 1 Nacht zu finden, geht 99 mal gut, aber es genügt 1 mal, wenn einer ausrastet.

 

Advertisements
Bestrafung der Männer

3 Gedanken zu “Bestrafung der Männer

  1. Das sind doch ersatzhandlungen die nicht befriedigen. Letztlich bleibt sie unglücklich weil sie nicht loslassen kann, ihre Vergangenheit die Zukunft bestimmt. Die sollte sich mal reflektieren.

    Gefällt mir

    1. Es finden manche Personen – Männer und Frauen – Erfüllung darin, dass sie eine andere Person bestrafen oder erniedrigen. Das kann BDSM sein – geht auch ohne Gewaltanwendung – rein verbal!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s