Die irakische Armee startet den Angriff auf den Flughafen Mosul

Quelle: sputniknews.com

Gestern haben eine Irakische Panzerdivision (Goldene Division), eine Antiterror-Einheit des Innenministeriums (Polizei – CTS) und die schiitische Miliz Al-Haschd asch-Schaʿbī den Fluhafen Mosul angegriffen.

Die IS-Terroristen haben zumindest 2 Bomben auf dem Flugplatz gezündet.Die Angreifer haben hohe Verluste erlitten, aber den Flugplatz weitgehend eingenommen. So weit ich das auf der Karte von „liveuamap.com“ abschätzen kann, dauern die Kämpfe noch an.

Es war auch ein Kommando der Koaltionstruppen (USA,…) an dem Angriff auf den Flughafen beteiligt.

Auf der Bundesstraße 1 – westlich des umkämpften Gebietes – wurde eine Einheit der Koaltionstruppen (USA,…) mit Giftgas angegriffen. Andere Quellen behaupten, es sei Chlor-Gas gewesen.

—————————————————————

https://de.sputniknews.com/panorama/20170223314664622-irak-armee-offensive-flughafen-mossul/

flughafen-mosul-24-02-2017

Quelle: isis.liveuamap.com

http://isis.liveuamap.com/

———————————————————————–

Ergänzung am 26.02.2017

Es gibt schwere Gefechte westlich von Tal Afar zwischen den Truppen der Koalition und den IS-Terroristen. Diese haben sogar Tiere mit Bomben beladen und gegen die Irakischen Truppen geschickt.

——————————————————————

Ergänzung am 28.02.2017

Die Irakische Arme ist westlich von Mosul vorgerückt und hat eine Position wenige hundert Meter von der Bahnstrecke nordwestlich von Mosul erreicht, das ist nahe der Bundesstraße 1. Es sieht danach aus, als ob sie Mosul einkesseln wollen. Der Tigris ist noch gut 3 Kilometer entfernt….  Am Abend haben die Irakischen Soldaten die Bundesstraße 1 nach Syrien überschritten, sie sind nur mehr 1 Kilometer vom Tigris entfernt und haben das Wasserwerk von Mosul (Trinkwasseraufbereitung?) eingenommen.

An der südlichen Frontlinie gibt es heftige Gefechte und wenig Geländegewinn für die Koalitonstruppen.

Entlang der Straße nach Bagdad konnten einige tausend Zivilisten flüchten, liveuamap.com hat aussagekräftige Fotos auf ihre Seite gestellt:

http://isis.liveuamap.com/en/2017/28-february-thousands-of-civilians-flee-the-battle-for-mosul

——————————————————————–

In der Nacht zum 01.03.2017 soll die „Schnelle Eingreif Division“ = CTS ? mit Booten den Tigris überquert haben. Das ist wohl unklar formuliert. Einige wenige Boote geht nicht, die Soldaten würden an dem westlichen Flussufer aufgerieben. Eine ganze Division – das sind geschätzte 10.000 Mann – geht auch nicht. Da werden wir weitere Meldungen abwarten müssen.

———————————————————————

http://isis.liveuamap.com/en/2017/1-march-shot-by-one-of-the-iraqi-fighters-around-west-mosul

Ergänzung am 06.03.2017

——————————————————————–

Ergänzung am 08.03.2017

Die IS-Terroristen versuchten den

Lt. Gen. Abdul al-Wahab al-Saadi

mit einer Kampfdrohne anzugreifen; jedoch konnten die Irakischen Soldaten die Drohne abschießen.

———————————————————————–

Ergänzung am 10.03.2017

Die Irakische Armee ist weiter auf dem Vorstoß in das Stadtzentrum von Mosul. Es gibt Kämpfe in der Altstadt mit den engen Gassen. Die Truppen sind vom Bahnhof Mosul nicht mehr weit entfernt.
Der IS zeigt ein Video mit vereinzelten Kämpfern in den Ruinen und auf den Hausdächern (gestellte Szenen),  das soll nahe der Hauptkampflinie sein.

 

Weiters ist die Irakische Armee mit gepanzerten Verbänden westlich von Mosul tief auf das von den IS-Terroristen gehaltene aber dünn besiedelte Gelände vorgedrungen. Die schwarz eingezeichneten Areale werden kleiner, die Schlupflöcher für Terroristen weniger!

Etwa 15 Kilometer nordwestlich von Mosul ist ein Knie im Flusslauf des Tigris. Dort planen die Irakischen Streitkräfte einen weiteren Kessel zu schließen. Die Truppen dieseits und jenseits des Flusses sind nur mehr 5 Kilometer voneinander entfernt. So ist es möglich, geflüchtete Terroristen einzukesseln und zu vernichten.

Kessel von Mosul

Quelle: http://isis.liveuamap.com/en

Diese Karte zeigt die exzellente Taktik der Irakischen Streitkräfte. Sie haben die IS-Terroristen in 2 Kesseln um Mosul eingeschlossen, wobei den Terroristen nur mehr kurze Abschnitte verbleiben, wo sie (theoretisch) im Boot noch über den Tigris flüchten können. Das ist ein Hohn – der da für Militär-Strategen sichtbar wird.

Andererseits sind die Verluste der Angreifer im Kampf um Mosul hoch, sie zahlen einen hohen Preis mit vielen getöten Soldaten.

Ergänzung am 14.03.2017

Einheiten der Bundes-Polizei haben den Bahnhof Mosul eingenommen, ebenso wurden die Areale westlich und östlich des Bahnhofes befreit. In der Altstadt sind die Irakischen Truppen wenig vorangekommen.
Der IS zeigt in einem Video den Einsatz eines Selbstmord-Attentäters mit einem Auto + Bombe. Das Gefecht der IS-Terroristen scheint inszeniert.

———————————————————————-

Die Irakischen Soldaten retten Frauen und Kinder unverletzt, die sich vor den Terroristen versteckt hatten. Das ist auch für die Soldaten extrem gefährlich, weil das Gepäck dieser Zivilisten mit einer Bombe präpariert sein könnte. Respekt für diesen Mut!

—————————————————————–

Ergänzung am 17.03.2017

Während einem Report nahe der Altstadt von Mosul bringen die IS-Terroristen ein Sprengstoff-Fahrzeug vor dem Assyria-Hotel in Mosul zur Explosion. Der Betrachter kann das Ereignis hautnah miterleben.

——————————————————————

Ergänzung vom 19.03.2017

Das Assyria-Hotel wurde durch einen Luftangriff der Koaltion zerstört. Das war eine Kommando-Zentrale der IS-Terroristen. Möglicherweis wurde sie als Stützpunkt für Selbstmord-Attentäter und Sniper benutzt; es könnten unterirdische Gänge zu dem Hotel führen, wo die IS-Terroristen aus- und ein-spazieren. Jetzt nicht mehr!

https://www.dvidshub.net/video/514621/coalition-airstrike-destroys-isis-headquarters-building-near-mosul-iraq

—————————————————————–

Any IS-sniper was attacking forces hiding among civilians – but the Iraqi solders gave him a 1 way ticket

Ergänzung am 21.03.2017

Noch eine Autobombe

Ergänzung am 23.03.2017

Wie erwartet, ist die Abwehr der IS-Terroristen in der Altstadt von Mosul unvermindert heftig. Um eigene Verluste zu vermindern, greifen die Irakischen Sicherheitskräfte derzeit nicht mit Nachdruck an. Es fliegen aber Helikopter der Koalition Luftangriffe auf Fahrzeuge und Häuser der IS-Terroristen. So werden diese langsam aufgerieben.

Ergänzung am 27.03.2017

Die Irakischen Sicherheitskräfte konnten nicht weiter in die Altstadt von Mosul vordringen. Allerdings konnten sie einen Bezirk nördlich vom Bahnhof Mosul einnehmen. Falls sie dort weiter vorrücken, besteht die Möglichkeit, die Altstadt einzukesseln.

 

Ergänzung vom 02.04.2017

Es gab viele Zivilisten als Opfer durch Luftangriffe der Koalition auf Mosul. Die IS-Terroristen hatten Zivilisten gezwungen, in Häuser zu gehen, die mit Sprengstoff-Fallen ausgestattet sind. Diese werden gezündet, wenn die Irakischen Kräfte vorrücken.

„Footage of Da’ish militants forcing civilians into houses rigged with explosives to be detonated when Iraq’s forces pass by.“

Ergänzung am 14.04.2017

Gestern ist die 9. Irakische Panzerdivision vom Nordwesten in das Stadtgebiet von Mosul eingerückt. Sie haben einige Vororte eingenommen, dazwischen unbebautes Gebiet. Somit wird das Areal immer kleiner, in dem sich die IS-Terroristen bewegen können. Es gab vor wenigen Tagen Kämpfe im Südwesten von Mosul, wobei die Bundespolizei einige Stadtteile südlich der Bahnlinie einnehmen konnten. Im Zentrum konnten die CTS Polizisten kaum Geländegewinne erzielen.

Ergänzung am 24.04.2017

Mittlerweile habe die Irakischen Sicherheitskräfte den größten Teil südlich der Bahnlinie eingenommen, nur jener Teil südlich des Friedhofes ist noch umkämpft.

Hin und wieder wird ein IS-Terrorist gefangen genommen, das ist selten.

Ergänzung am 30.04.2017

Heute ist auf der Karte das gesamte Areal südlich der Bahnlinie Mosul unter Kontrolle der Irakischen Streitkräfte eingezeichnet. Weiters ist die 9. Panzerdivision vom Nordwesten auf Mosul vorgerückt. Sie sind bis auf den Stadtteil Musharrifa herangekommen. Ein Teil dieses Geländes war vor 1 Woche schon einmal „rot“ eingezeichnet. Anscheinend dauerten damals die Kämpfe noch an.
Ein Irakischer Kommandeur sagte aus, dass die Irakischen Streitkräfte den Rest von Mosul innerhalb von 3 Wochen einnehmen werden. Nach meiner Schätzung werden es eher 3 Monate sein, bis der IS-Terrorismus in Mosul erstickt ist.

Am Samstag wurde ein Leutnant der US-Fallschirmjäger in Mosul durch eine Sprengfalle getötet. Hohe Verluste auf allen Seiten der Kriegsparteien.

Ergänzung am 7.05.2017

Die Irakischen Streitkräfte melden Geländegewinne im Westen von Mosul. Das sind einige Bezirke im Tamuz Stadtteil. Der Friedhof ist vollständig in der Hand der Irakischen Truppen. Einheiten der 16. Irakischen Division haben mit Booten den Tigris vom Norden her überschritten und greifen in die Kämpfe ein.

Ergänzung am 10.05.2017

Heute haben die Irakischen Streitkräfte beachtliche Geländegewinne im Norwesten von Mosul erzielt. Ein Industriegelände östlich vom Gräberfeld und nördlich von der Bahnstrecke ist eingenommen. Weiter nördlich ist die Hälfte von Tammuz und Kanisah unter Kontrolle der Irakischen Streitkräfte eingezeichnet.

Ergänzung am 15.05.2017

Heute melden die Irakischen Streitkräfte erhebliche Geländegewinne in Mosul. Der südliche Teil der Altstadt von Mosul (500 Meter) ist eingenommen. Dieses Gelände ist seit vielen Wochen umkämpft. Die CTU Einheiten haben etwa 30 % von Al-Rafaee eingenommen und drohen, bis zum Tigris durchzubrechen. Das würde den restlichen Teil von Tammuz vom Mosul-Zentrum abtrennen.

Ergänzung am 22.05.2015

In Mosul war der nördliche Stadtteil Tammuz die letzten Tage hart umkämpft. Heute – am 22.05.2017 – ist dieser Stadtteil rot eingezeichnet, so wird auf liveuamap.com ein Gebiet markiert, das von den Irakischen Truppen kontrolliert wird.

Gestern wurde eine Fabrik zur Herstellung von Bomben-Fahrzeugen für Selbstmord-Attenäter gezeigt. Dort standen noch mehr als ein Dutzend solcher Autos herum, welche die IS-Terroristen nicht mehr zum Einsatz bringen konnten.

Heute wurde ein Plastik-Sack gezeigt, der mit Haaren angefüllt war, das sind abgeschnittene Bärte der IS-Terroristen. Das zeigt, dass sich diese Männer unter die Zivilisten begeben und mit denen unerkannt die Stadt verlassen wollen. Ich schätze, die Irakischen Streitkräfte lassen das zu, weil es die Einnahme der Mosul-Altstadt erleichtert.

Heute befindet sich noch die Altstadt von Mosul und der nördlich angrenzende Stadtteil – Tariq Baghdad Mosul Qadim – bis zur Hauptstraße in der Hand der IS-Terroristen (diese Straße führt zur nörlichen Brücke in Mosul).

Ergänzung am 25.06.2017

Die IS-Terroristen halten nur mehr ein kleines Areal in der Altstadt von Mosul – weniger als 2 mal 2 Kilometer im Quadrat. Es sind zahlreiche Zivilisten geflohen, mit ihnen zahlreiche IS-Terroristen, die Zivil-Kleider angezogen hatten. Diese Terroristen haben sich etwa 5 Kilometer westlich von der Altstadt gesammelt – im Stadtteil Yarmouk südlich von der Bahnstrecke – sie haben das Gelände besetzt, das schon ~2 Monate lang befreit ist. Es gibt dort erneut Selbstmord-Anschläge, sie haben Bomben-Autos aus den dortigen Verstecken geholt und eingesetzt. Die Lage ist sehr verworren. Für die Irakischen Soldaten ist es schwierig, die Zivilisten und die getarnten Terroristen auseinander zu halten. Einerseits ist es kalkuliert, wenn Terroristen Mosul getarnt als Zivilisten verlassen, weil so der Rest der Stadt leichter eingenommen werden kann. Andererseits entsteht andernorts eine neue Gefahr, weil sich die Terroristen sammeln und erneut zuschlagen.

 

Advertisements
Die irakische Armee startet den Angriff auf den Flughafen Mosul

Ein Gedanke zu “Die irakische Armee startet den Angriff auf den Flughafen Mosul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s