der Europäische Sommermonsun 2017

Der europäische Sommermonsun beginnt meist vor dem 10. Juni und dauert gewöhnlich bis Mitte Juli. Während dieser Zeit fallen die meisten Niederschläge im Jahr. Der Juni ist nach der Statistik der Monat mit den meisten Niederschlägen.

Für Österreich ist 2017 der Sommermonsun ausgefallen. Es gab Gewitterfronten, die in Deutschland und anderen Ländern Starkregen mit Hagel gebracht haben. In Oberösterreich blieb es meist trocken, sodass die Bauern empfindliche Ernteverluste beim Getreide und beim Heu erwarten.

Vergleich mit den 70-er Jahren: Damals war der Sommermonsun sehr ausgeprägt. Es zogen Tiefdruckgebiete vom Atlantik und von der Nordsee herein, blieben tagelang über Mitteleuropa hängen. Es gab oft 3 Tage im Stück geschlossene Bewölkung mit Landregen. Starkregen mit Hagel waren aber seltener.

Das Wettergeschehen ist stark vom Jetstream abhängig, jedoch fällt es mir als Laie schwer, die Zusammenhänge zu erkennen. Derzeit verläuft der Polarjetstream weit im Norden – über das Europäische Nordmeer und zieht über das nördliche Skandinavien herein. Das hat kaum einen Einfluss auf unser Wetter. Der Subtropen-Jetstream ist stark ausgeprägt und verläuft sehr weit nördlich über den Britischen Inseln, Deutschland, Tschechien.

Unter diesen Umständen ist es südlich des Subtropen-Jetstream ungewöhnlich heiß. Die Druckverteilung ist flach – kein Tiefdruckgebiet. Die Luftschichtung ist instabil, sodass heftige Gewitter mit Hagel entstehen.

Hagelunwetter in der Steiermark am 07.07.2017

In Schwechat bildete sich ein Tornado, es gab schwere Schäden durch das Unwetter im Bezirk Bruck an der Leitha.

http://steiermark.orf.at/news/stories/2853671/

Ergänzung am 12.07.2017

Heute verläuft der Subtropen-Jetstream weiter südlich und zieht genau über Österreich. Die Großwetterlage hat sich nicht geändert, es ist anhaltend gewitterig. Für die kommende Woche ist kühleres Wetter angekündigt, das wird auch beim Jetstream erkennbar sein. Seltsam – für den 17. Juli ist der Jetstream über der Nordsee und über der Ostsee eingezeichnet – das ist dann der Polar-Jetstream. Es hat sich ein neuer Subtropen Jetstream weit südlich über dem Atlantik gebildet – jedoch ist keiner über dem Mittelmeer zu sehen.

Ergänzung am 25.07.2017

Mittlerweile ist der Sommermonsun doch noch gekommen. Es hat auch in Oberösterreich kräftig geregnet. Über der Nordsee liegt ein Tiefdruckgebiet, weitere Tiefdruckzellen liegen derzeit über Polen und Ungarn, die Fronten reichen bis tief nach Mitteleuropa. In Norddeutschland kam es zu Starkregen von den Niederlanden bis Berlin.

Advertisements
der Europäische Sommermonsun 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s